Bildungsscheck und Bildungsprämie

Bildungsscheck

Mit dem Bildungsscheck, finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), fördert das nordrhein-westfälische Arbeitsministerium die Beteiligung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Betrieben an beruflicher Weiterbildung.

Gefördert werden i. d. R. Weiterbildungen, die der beruflichen Qualifizierung dienen und fachliche Kompetenzen oder Schlüsselqualifikationen vermitteln, z. B. abschlussbezogene Angebote, Sprach- und EDV-Kurse, Auffrischung von Lern- und Arbeitstechniken. Ausgeschlossen von der Förderung sind i. d. R. arbeitsplatzbezogene Anpassungsqualifizierungen wie z. B. Maschinenbedienerschulungen und Produkteinführungen.

Es werden neue Formen der Weiterbildung wie z. B. onlinebasierte Fortbildungen (z. B. Webbinare) und E-Learning in beiden Zugängen gefördert. Bisher wurden nur zertifizierte Fernlerngänge zugelassen. Außerdem werden innerbetriebliche Seminare (Inhouse-Seminare) im betrieblichen Zugang gefördert. Diese wurden bisher ausgeschlossen.

Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne: Tel.: 0203/283-5708
oder schicken Sie uns eine E-Mail - wir rufen dann baldmöglichst zurück: bildungsberatung(at)stadt-duisburg.de

Das Förderangebot richtet sich i. d. R. an Bürgerinnen und Bürger, die in Nordrhein-Westfalen leben und/oder arbeiten. Dazu zählen insbesondere Personen,

  • die sich durch Veränderungen am Arbeitsplatz und im Betrieb neuen Herausforderungen stellen müssen, wie z. B. der beschleunigten technischen Entwicklung,
  • die sich in beruflichen Veränderungsprozessen befinden,
  • die in den Beruf zurückkehren möchten sowie
  • Beschäftigte mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen, die sich nachqualifizieren müssen.

Förderhöhe: 50 % der Kurskosten, höchstens 500,- EUR pro Bildungsscheck

Betrieblicher Zugang zum Bildungsscheck NRW

Beim betrieblichen Zugang zum Bildungsscheck NRW wird eine vertretungsberechtigte Person des Betriebs beraten und der Betrieb trägt den Eigenanteil der Fortbildungskosten.

Neu: Es werden neue Formen der Weiterbildung wie z. B. onlinebasierte Fortbildungen (z. B. Webbinare) und E-Learning in beiden Zugängen gefördert. Bisher wurden nur zertifizierte Fernlerngänge zugelassen. Außerdem werden innerbetriebliche Seminare (Inhouse-Seminare) im betrieblichen Zugang gefördert. Diese wurden bisher ausgeschlossen.

Betriebe mit bis zu 249 Beschäftigten können im betrieblichen Zugang jährlich bis zu 10 Bildungsschecks für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten.

Ausgeschlossen sind Beschäftigte im öffentlichen Dienst.

Förderhöhe: 50 % der Kurskosten, höchstens 500,- EUR pro Bildungsscheck

Individueller Zugang zum Bildungsscheck NRW

Beim individuellen Zugang zum Bildungsscheck NRW wird die bzw. der Beschäftigte selbst beraten und trägt den Eigenanteil der Fortbildungskosten.

Voraussetzungen:

  • Beschäftigte (Betriebsgröße: max. 249 Beschäftigt) und Berufsrückkehrende können jährlich einen Bildungsscheck im individuellen Zugang erhalten (bisher alle zwei Jahre).
  • (Selbstständige können ebenfalls jährlich einen Bildungsscheck im individuellen Zugang erhalten.) Dies ist zur Zeit leider ausgesetzt, da noch grundsätzliche förderrechtliche Bedenken geklärt werden müssen.
  • Das zu versteuernde Jahreseinkommen darf i.d.R. € 40.000,-- nicht überschreiten (€ 80.000,-- bei gemeinsamer Veranlagung). Bisher durften i.d.R. € 30.000,-- bzw. € 60.000,-- nicht überschritten werden.

Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne: Tel.: 0203/283-5708
oder schicken Sie uns eine E-Mail - wir rufen dann baldmöglichst zurück: bildungsberatung(at)stadt-duisburg.de

Hier können Sie vorab prüfen, ob Sie die Fördervoraussetzungen für den individuellen Zugang erfüllen: Online Check für den Bildungsscheck

Förderhinweis
Homepage des Arbeitsministeriums zum Bildungsscheck


Bildungsprämie

Wer wird gefördert?

Vom Prämiengutschein können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und seit dem 01.07.2017 auch Rentnerinnen und Rentner profitieren, die mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind (auch Beschäftigte und Selbständige, die aufstockende Leistungen nach SGB II erhalten). Ihr jährlich zu versteuerndes Einkommen darf 20.000 Euro (bzw. 40.000 Euro bei gemeinsam veranlagten Personen) nicht überschreiten. Bezuschusst werden 50%, maximal 500 €, der Lehrgangs- oder Prüfungskosten. Der Prämiengutschein ist max. 6 Monate gültig (letzter Tag für den Kursbeginn). Der Antrag auf Erstattung des Prämiengutscheins durch den Bildungsträger muss bis spätestens 31.12.2021 gestellt werden.

Durch die Richtlinienänderung in 2016 ist es ab sofort möglich, abgelaufene Prämiengutscheine zurückzugeben. Falls ein Prämiengutschein innerhalb der sechsmonatigen Gültigkeit nicht eingelöst werden konnte, kann dieser im Original in einer Beratungsstelle zurückgeben werden. Ein neuer Gutschein kann dann im kommenden Kalenderjahr beantragt werden.

Hol dir die Bildungsprämie

Was wird gefördert?

Alle Kurse und Prüfungen im Rahmen der individuellen beruflichen Weiterbildung (das heißt: im ausgeübten Beruf, für einen Berufwechsel und für den Erhalt oder die Entwicklung der Beschäftigungsfähigkeit).Gefördert werden 50 Prozent der Weiterbildungskosten, jedoch maximal 500 €.


Nicht gefördert werden:

  • Betrieblich veranlasste Weiterbildungen
  • Anpassungsqualifizierungen
  • Einzelunterricht
  • Infoveranstaltungen und Fachtagungen
  • Kongresse
  • Messen
  • Freizeitorientierte Weiterbildung

Wo erhalte ich den Prämiengutschein?

Zum Beispiel bei uns in der VHS Duisburg. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin und rufen Sie uns an unter: 0203/283-5708 oder schreiben Sie uns eine E-Mail: bildungsberatung(at)stadt-duisburg.de

Was benötige ich für eine Bildungsprämienberatung?

Mitzubringen sind:

  • Personalausweis
  • Einkommensteuerbescheid des letzten oder vorletzten Jahres
  • Oder wenn dies nicht vorhanden ist: Eine Nichtveranlagungsbescheinigung oder eine Lohnbescheinigung des Arbeitgebers
  • Ggf. eine Niederlassungs- oder Aufenthaltserlaubnis

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Bildungsprämien-Internetseite:

Homepage Bildungsprämie und Video: Was ist die Bildungsprämie?

Hier können Sie vorab prüfen, ob Sie die Fördervoraussetzungen für die Bildungsprämie erfüllen: Online Check für die Bildungsprämie.

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Förderhinweis