Staatssekretär Klaus Kaiser besuchte die VHS Duisburg

Im Vorfeld der 21. Weiterbildungskonferenz NRW, die am 27. Juni 2018 im Düsseldorfer Landtag abgehalten wird, hat der Parlamentarische Staatssekretär Klaus Kaiser im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW die Duisburger Volkshochschule besucht. In Begleitung von Prof. Dr. Hans-Ulrich Baumgarten, Leiter der Gruppe Weiterbildung, und Heike Maschner, Referatsleiterin Allgemeine Weiterbildung, hat er sich über den Einsatz digitaler Medien an der Volkshochschule Duisburg informieren lassen. Die VHS Duisburg ist in ihrem vor drei Jahren bezogenen Hauptgebäude im Stadtfenster an der Steinschen Gasse mit modernster Technik ausgestattet. Der kommissarische Volkshochschuldirektor Volker Heckner, seine Stellvertreterin Barbara Aldag sowie die für das Thema „digitale Lernwelten“ zuständigen Mitarbeiter Barbara Ramirez Jaimes, Annette Uhr und Josip Sosic haben den Gästen zwei Stunden Rede und Antwort gestanden. Beim Rundgang durch das Gebäude, an dem auch Oberbürgermeister Sören Link teilnahm, bekamen die Gäste auch Einblick in die weiteren Angebote der VHS Duisburg.

Parlamentarischer Staatssekretär Klaus Kaiser, kommissarischer VHS-Direktor Volker Heckner, Referatsleiterin Heike Maschner, Prof. Dr. Hans-Ulrich Baumgarten, stellvertretende VHS-Direktorin Barbara Aldag und OB Sören Link beim Rundgang durch die VHS Duisburg

Beim Rundgang wurde auch das Bildungsberatungsbüro besichtigt. (V.l.n.r.) Kommissarischer VHS-Direktor Volker Heckner, OB Sören Link, Bildungsberaterin Gabriele Donner-Kunkel und Parlamentarischer Staatssekretär Klaus Kaiser