Oper
Hauptmenue

© Sandra Then

Musikalische Leitung
Ralf Lange

Inszenierung
Philipp Westerbarkei

Bühne und Kostüme
Heike Scheele

Dramaturgie
Heili Schwarz-Schütte

Orchester
Duisburger Philharmoniker

Oper

Masel Tov! Wir gratulieren!

Mieczyslaw Weinberg

Oper in zwei Akten (1975)
in der Orchesterfassung von Henry Koch
Libretto vom Komponisten nach Scholem Alejchems Theaterstück "Masel Tov" in der deutschen Adaption von Ulrike Patow

Dauer: ca. 1 ½ Stunden, keine Pause
Empfohlen ab 12 Jahren

Im Haus einer jüdischen Dame in Odessa steht anno 1899 die Verlobung der Tochter an, derweil im Souterrain bei gleichzeitiger Vorbereitung des Festessens geträumt, geflirtet und gelästert wird. Ein Buchverleiher gewinnt bei zunehmendem Alkoholpegel das Herz der einsamen Köchin: mit sozialistischer Literatur, Charme und dem Vorschlag, eine Kapitalgemeinschaft zu gründen. Und Chaim, der Diener der Nachbarherrschaft, macht dem Dienstmädchen Fradl einen erfolgreichen Heiratsantrag. Denn das Glück ist für alle da. Masel Tov!

Der jüdisch-polnische Komponist Mieczys?aw Weinberg zeigt sich in "Masel Tov!" von seiner heiteren Seite: Zwischen Vaudeville und tragikomischen Momenten spielt er mit seinen musikalischen Wurzeln. Klezmermelodien klingen ebenso an wie aus der jiddischen Musiktradition heraus intonierte Walzer-, Polka- und Galoppformen, wilde Rhythmen und Tempiwechsel geben dabei den Takt an. Gewidmet ist die Partitur indes Freund Dmitri Schostakowitsch, dessen Liebe zur Drastik er in seiner unverwechselbar farbenreichen Tonsprache übernommen hat.

Foto: Sandra Then

Ort: Theater Duisburg, Großes Haus

25.09.2021 - 19:30 Uhr
10.10.2021 - 18:30 Uhr

Online-Reservierung Online Reservierung

Karten-Direkt Karten Direkt