Schauspiel
Hauptmenue

© Sascha Kreklau

Es spielt und singt
Dirk Schäfer

Akkordeon
Karsten Schnack

Kontrabass
Wolfram Nerlich

Flügel
Ferdinand von Seebach

Schauspiel

Dirk Schäfer singt Jacques Brel

"Doch davon nicht genug"

Dauer: ca. 1 Stunde 45 Minuten, keine Pause

"Zwanzig Jahre Liebe, das ist verrückte Liebe!" schreibt Jacques Brel in "La chanson des vieux amants", und mehr als 20 Jahre sind der Schauspieler und Sänger Dirk Schäfer und die Musiker Karsten Schnack, Wolfram Nerlich und Ferdinand von Seebach mit ihrer Hommage an den großen belgischen Chansonnier unterwegs. In Kiel uraufgeführt, war der Abend an vielen deutschen Bühnen und bei Festivals zu Gast und kommt nun zum ersten Mal nach Duisburg!

Elektrisierend und zutiefst emotional interpretiert Schäfer Brels Chansons, teils im Original, teils von ihm selbst so gefühl- wie humorvoll ins Deutsche übertragen. Die Reise durch Brels Welt führt auf Liebe und Tod über Ulm nach Amsterdam, beschwört die Leidenschaft, den Mut zum Scheitern, die unwiderstehlichsten Pralinen und feiert das Leben - verzweifelt und voller Hoffnung!

Presse

"Dirk Schäfer singt Jacques Brel. Nein, er lebt, fühlt, entdeckt und erfindet Jacques Brel neu."_Lübecker Nachrichten

"Viele Künstler haben sich an der Interpretation von Brel-Chansons versucht. Dirk Schäfer scheint sie alle zu übertreffen. Mit beeindruckender Leidenschaft und Hingabe singt, schluchzt, haucht und brüllt der Schauspieler und Sänger die Chansons heraus. Ob in französischer Originalsprache oder in deutscher Übersetzung, die Authentizität und das Einfühlungsvermögen, mit dem Schäfer in die jeweiligen Stimmungslagen eintaucht, beeindrucken zutiefst, lassen die Emotionen geradezu spürbar werden."_Bielefelder Zeitung

Ort: Theater Duisburg, Großes Haus

Karten-Direkt Karten Direkt