Oper
Hauptmenue

 (c) Jochen Quast

Musikalische Leitung
Marie Jacquot

Inszenierung
Michael Hampe

Bühne und Kostüme
John Gunter

Chorleitung
Gerhard Michalski

Chor
Chor der Deutschen Oper am Rhein

Orchester
Duisburger Philharmoniker

Oper

Falstaff

Giuseppe Verdi

Commedia lirica in drei Akten
Libretto von Arrigo Boito nach William Shakespeares "The Merry Wives of Windsor"

Dauer: ca. 2 ½ Stunden, eine Pause
Empfohlen ab 14 Jahren

Um trotz gähnender Leere im Geldbeutel seinen wohlgenährten Bauch zu erhalten, schreibt der schlitzohrige Ritter Falstaff gleichlautende Liebesbriefe an zwei wohlhabende Damen. Doch die kriegen Wind von dem Schwindel... "Wer zuletzt lacht, lacht am besten" - mit den wohl schönsten aller letzten Bühnenworte verabschiedete sich der 80-jährige Verdi 1893 in den Ruhestand und komponierte - nachdem er sich ein halbes Jahrhundert fast ausschließlich dem tragischen Fach gewidmet hatte - basierend auf Shakespeares "Die lustigen Weiber von Windsor" noch eine ebenso unkonventionelle wie hinreißende Musikkomödie.

Foto: Jochen Quast

Ort: Theater Duisburg, Großes Haus

Online-Reservierung Online Reservierung

Karten-Direkt Karten Direkt