Oper
Hauptmenue

Foto: Hans Jörg Michel

Musikalische Leitung
Axel Kober

Inszenierung
Dietrich W. Hilsdorf

Bühne
Dieter Richter

Kostüme
Renate Schmitzer

Licht
Volker Weinhart

Dramaturgie
Bernhard F. Loges

Orchester
Duisburger Philharmoniker

Oper

Das Rheingold

Richard Wagner

Vorabend des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
Text vom Komponisten

Dauer: ca. 2 ½ Stunden, keine Pause
Empfohlen ab 12 Jahren

Nur wer der Minne entsagt, kann das mächtige Rheingold stehlen und daraus einen Ring schmieden, der einen zum Herrscher der Welt macht. Alberich geht das Wagnis ein: Als die Rheintöchter seine Annäherungsversuche höhnisch zurückweisen, tauscht der gedemütigte Zwerg kurzerhand Liebe gegen Macht. Mit seinem Liebesfluch öffnet er das Tor zum Verhängnis, dem auch Göttervater Wotan erliegen wird, als ihn der prunkvolle Bau seiner Burg Walhall in finanzielle Bedrängnis bringt...

Im Vorabend zum "Ring des Nibelungen" verarbeitete Richard Wagner die Grundthemen seines vierteiligen Opernzyklus - die Unvereinbarkeit von Liebe und Besitzstreben - zu einer handlungsprallen Kapitalismuskritik des 19. Jahrhunderts.

Fotos: Hans Jörg Michel

Ort: Theater Duisburg, Großes Haus

12.11.2019 - 19:30 Uhr

Online-Reservierung Online Reservierung

Karten-Direkt Karten Direkt