Spieltrieb
Hauptmenue

Foto: Sascha Kreklau Foto: Sascha Kreklau

Regie
Michael Steindl

Es spielen
Bashar Al Murabea, Tim Zielke

Spieltrieb – Jugendclub im Theater Duisburg

Spieltrieb

Spieltrieb

Emigranten

von Slawomir Mrozek
Deutsch von Christa Vogel

Dauer: ca. 1 Stunde 30 Minuten, keine Pause

Der Aufbruch in ein vermeintlich besseres Leben in einem anderen Land endet für XX und AA in einem fensterlosen Keller. Das ist ihre Behausung in der Fremde, hier hocken sie zusammen, der eine ein schlichter Arbeiter mit bescheidenen Zielen, der andere ein Intellektueller mit abstrakten Idealen, und können nicht mit- und nicht ohneeinander. Zwar sind sie Landsleute, doch sind die Verbindungen zwischen dem politischen Flüchtling und dem sich für materiellen Wohlstand abschuftenden bäuerlichen Gastarbeiter nur allzu brüchig. Am Silvesterabend kommt es zum Showdown.

Mrozeks Stück zeigt Menschen, die das Schicksal zusammentreibt und zerwirft. Es besticht durch eine wohlausgewogene Mischung aus persönlicher Tragik, politischen Spitzen und hinreißender Komik. Slawomir Mrozek war selbst Flüchtling als er "Emigranten" 1974 in Paris zur Uraufführung brachte. Jetzt wird sein Stück zum Spiegel, in dem Spieltrieb-Mitglied Bashar Al Murabea, in Syrien geboren und seit September 2015 in Deutschland, seine eigene Situation betrachtet.

Presse

Mrozeks Stück "Emigranten" hat nach über 40 Jahren kein bisschen Staub angesetzt. Tim Zielke und Bashar Al Murabea spielen dieses absurde Aufeinandertreffen von Theorie und Praxis, von abgehobener Wahrheitssuche und einfachen menschlichen Bedürfnissen über 90 Minuten packend._WAZ

In der punktgenauen Regie von "Spieltrieb"-Chef Michael Steindl erweisen sich Bashar Al Murabea als XX und Tim Zielke als AA nun als die idealen Darsteller dieser beiden Figuren. Sie haben dafür sowohl die Sprechweise als auch das Bewegungs-Repertoire. Und das Foyer III entspricht mühelos Mrozeks Szenenanweisung: "Graue, schmutzige Wände mit Wasserflecken. Eine niedrige Decke."_Rheinische Post

Ort: Theater Duisburg, FOYER III

29.12.2017 - 19:30 Uhr
31.12.2017 - 16:00 Uhr
06.02.2018 - 19:30 Uhr
16.02.2018 - 19:30 Uhr

Online-Reservierung Online Reservierung

Karten-Direkt Karten Direkt