Stadtbibliothek Duisburg - Unser Leitbild

Wir sind ein kommunales Medien-, Informations- und Bildungszentrum.

Wir

  • ermöglichen allen Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zu Medien und Informationen,
  • unterstützen schulische und berufliche Aus- und Weiterbildung,
  • fördern Lese- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen,
  • wirken mit an der kulturellen Grundversorgung der Bevölkerung.



Wir bieten unseren Kundinnen und Kunden

  • ein aktuelles und nachfrageorientiertes Medienangebot,
  • Vermittlung von Kompetenz in dessen Nutzung,
  • gute Erreichbarkeit im Stadtgebiet,
  • ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm.



Wir zeichnen uns aus durch

  • qualitätsvolle Medienauswahl und Informationsangebote,
  • kompetente und freundliche Beratung,
  • kontinuierliche Verbesserung unserer Dienstleistungen.



Wir verstehen unsere Aufgabe als

  • Unterstützung bei der gesellschaftlichen und persönlichen Orientierung, Alltagsbewältigung und Freizeitgestaltung,
  • wesentlichen Baustein zur Verbesserung der Bildung und zum kulturellen Leben in unserer Stadt,
  • wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in der Stadt Duisburg


Unsere bibliotheksethischen Grundsätze


Wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbibliothek Duisburg, setzen uns für die freie Meinungsbildung, den uneingeschränkten Fluss von Informationen, sowie den ungehinderten Zugang zu Informationsquellen aller Art im Rahmen unserer freiheitlich - demokratischen Gesellschaftsordnung und ihrer Werte ein. Eine Zensur von Inhalten aus politischen, religiösen oder weltanschaulichen Gründen lehnen wir ab.

Die Informationsquellen wählen wir nach fachlichen Kriterien, nach ihrer Qualität und ihrer Eignung für die Erfüllung der Bedarfe unserer Kundinnen und Kunden aus - unabhängig von persönlichen Vorlieben und Einflüssen Dritter. Bestandsaufbau und -pflege unterliegen dem Wissenschafts- und Kunstvorbehalt. (Grundgesetz Art. 5, II. Freiheit der Wissenschaft, Punkt 1 ff., UN-Menschenrechte, Art. 19)*

Dabei streben wir im Sinne der UNESCO-Konvention für kulturelle Vielfalt an, ein möglichst breites Medienangebot bereitzustellen.

Wir informieren und beraten unsere Kundinnen und Kunden ohne Vorbehalt sachlich und unparteiisch und unterstützen sie dabei, ihren Informations-, Bildungs- und Unterhaltungsbedarf zu decken.

Daher stellen wir auch Medien von Autoren/Interpreten/Künstlern zur Verfügung, die in der gesellschaftlichen und politischen Öffentlichkeit umstritten sind und kontrovers diskutiert werden. So ermöglichen wir unseren Kundinnen und Kunden eine kritische Auseinandersetzung mit verschiedensten Themen sowie eine freie Meinungsfindung. Hiervon ausgenommen sind von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften indizierte Medien.

Die Stadtbibliothek Duisburg als öffentliche kulturelle Bildungseinrichtung behält sich vor, Medien nicht anzuschaffen oder in begründeten Ausnahmefällen aus dem Bestandsangebot zu nehmen.

Die Stadtbibliothek orientiert sich hierbei an den Inhalten eines Werkes und nicht an seinem Urheber.

*Der Gesetzgeber hat in Art. 5 Abs. 3 GG der Kunst den Rang eines verfassungsrechtlich geschützten Gutes eingeräumt. Kunstfreiheit ist ein Grundrecht. Geschützt sind die künstlerische Betätigung und die Darbietung und Verbreitung des Kunstwerks. Die Kunstfreiheit enthält das Verbort, auf Methoden, Inhalte und Tendenzen der künstlerischen Tätigkeit einzuwirken, insbesondere den künstlerischen Gestaltungsraum einzuengen, oder allgemein verbindliche Regelungen für diesen Schaffungsprozess vorzuschreiben. Eine Ausnahme stellen jugendgefährdende Schriften nach § 1 GjS dar.