• "Nur noch Rand, keine Mitte?"

    Urbane Künste Ruhr und Interkultur Ruhr laden, am 18.10. um 18.00 Uhr, zum Gespräch über Extremismen in Deutschland ein. Gäste: Pascal Richmann, Autor, Thomas Wagner, Wissenschaftler und Publizist, Prof. Dr. Sabrina Zajak, Institut für soziale Bewegungen der Ruhr-Universität Bochum.
     [Mehr erfahren]

  • Was liest DU?

    Der neue Lesetipp aus der beliebten WAZ-Reihe von unserem Bibliotheksdirektor Dr. Jan-Pieter Barbian. Ist diesmal Robert Seethaler: "Das Feld". Melancholisch und poetisch verhandelt der Autor mit seinen Toten die alltäglichen Themen der Menschheit.
     [Weitere Medientipps]

  • Wir suchen dich!

    Die Stadtbibliothek sucht Auszubildende. Noch bis zum 30. September können Bewerbungen für den Ausbildungsberuf einer oder eines Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste für das Ausbildungsjahr 2019 eingereicht werden.
     [Weitere Infos]

47. IKiBu

Am 24.09.2018 wurde das Programm
der 47. Internationalen Kinderbuch-
ausstellung (IKiBu) der Stadtbibliothek Duisburg von Thomas Krützberg, Dezernent für Familie, Bildung und Kultur, Dr. Jan-Pieter Barbian, Direktor der Stadtbibliothek Duisburg, Jens Holthoff, Koordinator der IKiBu,
Thomas Diederichs, Vorstandsprecher der Volksbank Rhein-Ruhr sowie Jutta Flaßhove, Abteilungsleiterin, in
der Zentralbibliothek vorgestellt.

Die IKiBu steht in diesem Jahr unter dem Motto "Alles eine Frage der Technik". Vom 19. bis 24. November 2018 können Kinder im Rahmen vieler verschiedener Lesungen und Werkstätten in der Zentralbibliothek und den Bibliotheks-
zweigstellen von Montag bis Freitag zahlreiche spannende Geschichten hören, Experimente wagen und interessante Begegnungen mit Autoren, Schauspielern, Illustratoren und anderen Künstlern erleben.

72 Veranstaltungen werden Dienstag bis Freitag vormittags für Kindertagesstätten und Schulen angeboten. Anmeldebeginn ist der 2. Oktober unter der Telefonnummer 0203/2836601.

Am 24. November endet die IKiBu wie immer mit einem großen bunten Aktions- und Familientag auf der Kinder- und Jugendetage in der Zentralbibliothek in Duisburg-Mitte. Von 11-16 Uhr laden 20 Veranstaltungen und Werkstätten zum Entdecken und Experimentieren ein.

Unterstützt wird die diesjährige
IKiBu von:
Volksbank Rhein-Ruhr, Duisburger Wohnungsgenossenschaft, Duisburger Bibliotheksstiftung, Deutsche Telekom Stiftung, Landschaftspark Duisburg-Nord, Explorade, Roskothen, Kiebitz, Café im Stadtfenster













 [IKiBu-Programm-Flyer]

Bilder für Kinder

Kinderschutzbund Duisburg startet Charity Aktion in der Zentralbibliothek

Die Zentralbibliothek unterstützt von Montag, 03.09.2018 bis Samstag, 10.11.2018 mit einer Ausstellung von Duisburger Hobbyfotografen ein Charity-Projekt für den Kinderschutzbund Duisburg Ortsverband Duisburg e. V.. Präsentiert werden in der Kinder- und Jugendbibliothek, auf der 1. Etage, unter anderem Fotos mit Duisburger Motiven. Alle Bilder können käuflich erworben werden. Die Einnahmen kommen in vollem Umfang dem Kinderschutzbund zu, der damit Hilfen für Kinder, die sexuelle Übergriffe erfahren haben, anbieten kann. Initiator der Ausstellung ist Wolfgang Voßkamp, der nicht nur Fotograf, sondern auch als Vorstandsmitglied im Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Duisburg e. V. tätig ist. Der Hobbyfotograf hat seine Fotografenkolleginnen und -kollegen zu der Ausstellung bewegt. Jedes Bild kostet 49,95 EUR. Hierfür erhält man eine sehr hochwertige Ausbelichtung des Fotos in Größe 50x70 cm. Das ausgewählte Motiv kann direkt bei Herrn Vosskamp per E-Mail unter Wolfgang@Vosskamp.de bestellt werden.

Zum Ende der Ausstellung werden am 10. November, um 14.00 Uhr, weitere Bilder in unterschiedlichen Formaten und Motiven, z. B. in Leinwand oder Acryl, in der Zentralbibliothek zu Gunsten des Deutschen Kinderschutzbundes versteigert.




Auf dem Foto v. links: Dr. Jan-Pieter Barbian, Wolfgang Voßkamp, Gerhild Tobergte, Vorsitzende des Kinderschutzbundes














 [Kinderschutzbund Duisburg]

Neues Veranstaltungsprogramm

Das neue Jahresprogramm des Vereins für Literatur Duisburg für die Saison 2018/2019 wurde jetzt von Thomas Diederichs, Vorsitzender des Vereins für Literatur Duisburg und Sprecher des Vorstands der Volksbank Rhein-Ruhr, und Dr. Jan-Pieter Barbian, Geschäftsführer des Vereins und Direktor der Stadtbibliothek, in der Volksbank Rhein-Ruhr am Duisburger Innenhafen vorgestellt. Den Auftakt des attraktiven Programms machten Gerd Herholz und Eckard Koltermann mit einer Lesung aus Texten und Musik rund um die „Stadt Montan“. Es folgte am 21. September eine Lesung mit Texten aus dem Kohlenrevier: „Wir fürchten die Tiefe“ mit dem bekannten Schauspieler Felix Vörtler. Der Schauspieler, Hörspiel- und Synchronsprecher Christian Brückner las am 24. September aus Anlass des 200. Geburtstages von Karl Marx einen Schlüsseltext: „Das Manifest der kommunistischen Partei“. Am 10. Oktober lädt der Verein für Literatur Duisburg zu einer Autorinnenlesung mit Gretchen Dutschke ein. Die gebürtige Amerikanerin stellt ihr neues Buch vor: „1968. Worauf wir stolz sein können“. Durch den Abend führt Dr. Jürgen Bacia, Gründer und Leiter des AfaS. Ihr folgt am 29. Oktober L. Joseph Heid mit seinem Vortrag „Ein virtueller Rundgang durch die jüdische Altstadt Duisburgs. Oder: Warum eine Erinnerungstafel notwendig ist.“ Am 8. November folgt eine Autorinnenlesung mit Lütfiye Güzel aus ihrem neuen Lyrikband „Nix Meer“. Mit Sabine Adatepe ist dann am 22. November eine Türkeiexpertin zu Gast. Sie liest „Istanbul, Istanbul“ von Burhan Sömnez. Am 5. Dezember ist Volker Kutscher zu Gast in der Stadtbibliothek und liest aus seinem neuen Kriminalroman „Marlow“. Am 2. Februar 2019 wird die Schauspielerin Suzanne von Borsody in musikalischer Begleitung des Trio AZUL „Frida Kahlo“ einen Leseabend widmen. Zum Abschluss des Literaturprogramms erinnert die bekannte Bühnenschauspielerin und Hörfunksprecherin Anja Bilabel mit einer Hommage an Christian Morgenstern „Nur wer sich wandelt, bleibt mit mir verwandt“.
Alle Veranstaltungen finden in der Zentralbibliothek statt und beginnen um 20:00 Uhr. Eintrittskarten sind ab sofort im Vorverkauf während der Öffnungszeiten in der Zentralbibliothek erhältlich.

 [Zum Programm 2018/2019]

 
Icon Newsletter Icon Facebook Icon Flickr Icon Buchpate