• Buchtipps für die Sommerzeit

    Egal ob in den Bergen, am Strand, im Auto, im Park oder aber einem anderen Lieblingsort, diese Lesetipps für die Sommerzeit sind echte Geheimtipps.
     [Hier finden Sie die Buchtipps:]

  • „It’s e-Time“

    In unserer Sprechstunde "It's E-Time" informieren wir Sie regelmäßig in der Bibliothek über unsere digitalen Angebote. Bringen Sie gerne Ihr mobiles Endgerät mit. Wir unterstützen Sie bei der Einrichtung der für die Nutzung erforderlichen Apps und erklären Ihnen die Anwendung.
     [Weitere Informationen finden Sie hier:]

  • Veranstaltungen – mit Freude dabei sein

    Mit mehr als 800.000 Besucherinnen und Besuchern jährlich sind wir eine der meist frequentierten Einrichtungen in Duisburg.
     [Veranstaltungen – mit Freude dabei sein]

Bobby in der Bibliothek

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek, informieren und beraten die Kundinnen und Kunden der Stadtbibliothek und sind bei der Vermittlung und Beschaffung verschiedenster Medien behilflich.

Sie wirken außerdem in der Öffentlichkeitsarbeit, bei Werbe- und Marketingmaßnahmen und bei Veranstaltungen mit.

Im Rahmen ihrer Ausbildung haben die Auszubildenden der Stadtbibliothek nunmehr eine gelungene Projektarbeit abgeliefert.

Sie erklären, in einem kreativen und selbständig produzierten Film, sowohl was die Kinderbibliothek zu bieten hat, als auch das Ausleih- und Rückgabe-
prozedere in unseren Bibliotheken.

Der Film „Bobby in der Bibliothek“ ist nicht nur für Kinder sehenswert, sondern dürfte auch Erwachsenen, die zum ersten Mal in die Bibliothek kommen, eine wertvolle Hilfe sein.













 [Bobby in der Bibliothek]

Besondere Medienausstellungen

Vor 100 Jahren wurde in Duisburg-Meiderich einer der berühmtesten Söhne der Stadt geboren: Wilhelm Lehmbruck.

Zu diesem Anlass wird parallel zur Ausstellung im Lehmbruck-Museum "Schönheit - Lehmbruck und Rodin - Meister der Moderne" eine kleine Medienausstellung in der Zentralbibliothek präsentiert.

Ebenfalls vor 100 Jahren wurde in Weimar das Bauhaus (Kunsthochschule, Kunstgewerbeschule und Bauakademie in einem) von Walter Gropius gegründet.

Zu dieser thematischen Präsentation liegt begleitend ein mehrseitiges Auswahlverzeichnis zur Mitnahme aus.























 [Auswahlverzeichnis Bauhaus]

Was liest DU?

Unsere Leiterin der Bezirksbibliothek Hamborn, Sabine Thom, empfiehlt:

Dunkles Gold von Mirjam Pressler

Dunkles Gold ist der letzte Roman der im Januar diesen Jahres verstorbenen Autorin. Mirjam Pressler war eine der renommiertesten deutschen Jugendbuchautorinnen. Einmal mehr widmet sie auch dieses Buch ihrem Lebensthema, dem jüdischen Leben in Deutschland.

Der Roman spielt auf zwei erzählerischen Ebenen. Laura und Rachel sind beide 15 Jahre alt und leben in Erfurt. Zwischen ihren Lebensgeschichten liegen fast 700 Jahre. Bindeglied der beiden Erzählstränge ist der sagenhafte Erfurter Goldschatz, der zufällig bei Bauarbeiten wiederentdeckt wurde. Abwechselnd wird aus Lauras und aus Rachels Sicht erzählt. Die künstlerisch talentierte Laura möchte den Schatz und seine Geschichte in einer Graphic Novel verarbeiten. Er wird einem reichen jüdischen Kaufmann zugeschrieben, der ihn versteckte, bevor er mit Tochter Rachel 1349 vor den Pestprogromen fliehen musste.

Während der Recherchen zu ihrer Arbeit verliebt sich Laura in einen jüdischen Mitschüler, der dies in Zeiten neu aufkommenden Antisemitismus allerdings lieber verschweigt.
Ein gut zu lesendes Buch, dass große Gefühle und Erwachsenwerden geschickt miteinander verbindet und zeigt, dass Gegenwart niemals ohne Geschichte funktioniert.

 [Mehr]

 
Icon Newsletter Icon Facebook Icon Flickr Icon Buchpate