Lesung

Gretchen Dutschke "1968. Worauf wir stolz sein können"

Autorinnenlesung und Gespräch

Großbildansicht
Gretchen Dutschke, Foto: Lune Dutschke

Unter den aktuellen Neuerscheinungen zum historischen Jahr 1968 ist die Bilanz von Gretchen Dutschke eine der persönlichsten und der kritischsten. Es gelingt ihr die bleibenden "Erfolge", "Errungenschaften", "Botschaften" jener Zeit, die weit über das hinausgehen, was in der Zeit selbst im engeren Sinne politisch verhandelt wurde, zu vermitteln.

Gretchen Dutschke ist gebürtige Amerikanerin und kam zum Studi-um nach Deutschland, wo sie 1964 ihren späteren Mann, Rudi Dutschke, kennenlernte. Zusammen mit ihm, einem der führenden Sprecher der Studentenbewegung, hat sie den Aufbruch der 68er aktiv miterlebt.

In Kooperation mit dem Archiv für alternatives Schrifttum (AfaS), Duisburg

Einführung: Dr. Jan-Pieter Barbian

Moderation: Dr. Jürgen Bacia, Gründer und Leiter des AfaS



Wann

10.10.2018
20.00 Uhr

Wo

Zentralbibliothek

Eintritt

6 Euro an der Abendkasse und 5 Euro im VVK

Kontakt:

Zentralbibliothek Duisburg Erst-Information
geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Steinsche Gasse 26
47051 Duisburg
Tel. 0203-283 4218
Zurück zur Gesamtübersicht