Arbeit an der Erinnerungskultur


Hier:

Vorarbeiten der Düsseldorfer Künstlerin Hede Bühl zur Erinnerung an die Zerschlagung der Gewerkschaften am 2. Mai 1933.


Foto: Stadt Duisburg

Tagung zur Erinnerungskultur in der migrantischen Stadtgesellschaft

"Migrations- und Integrationsprozesse spielen in Duisburg seit den Jahren des "Wirtschaftswunders" eine zentrale Rolle. Die Rekrutierung von ausländischen Arbeitskräften und die daraus erwachsenden Folgen haben die Entwicklung der Stadtgesellschaft in Duisburg nachhaltig geprägt. Doch welche Bedeutung hat die Arbeitsmigration in der "kollektiven" Erinnerung der Stadtgesellschaft? Unter welchen gesellschaftspolitischen Bedingungen hat die Arbeitsmigration stattgefunden?
Großbildansicht
Hamborn Weseler Straße Nr. 19_Pollmannecke 1964 (Stadtarchiv Duisburg)

Eine Erinnerungskultur, verstanden als eine lebendige und auch für die Gegenwart noch relevante Aneignung der Vergangenheit, braucht das Wissen und die Erfahrungen von damaligen Akteuren*innen aus Politik, Wirtschaft und Nachbarschaft. Unter welchen gesellschaftspolitischen Bedingungen hat die Arbeitsmigration stattgefunden? Welche Erinnerungen und Deutungen bezüglich Migration und Integration existieren in der Stadtgesellschaft?

Das Zentrum für Erinnerungskultur Duisburg (ZfE) möchte diesen und weiteren Fragestellungen im Rahmen der Tagung nachgehen. Dabei sollen die historischen Migrations- und Integrationsprozesse multiperspektivisch herausgearbeitet und in den Kontext der allgemeinen Stadtgeschichte eingebettet werden. Das ZfE setzt modellhaft im Stadtteil Marxloh an, einem ehemals vielschichtigen Stadtteil mit urbanen Strukturen, der wegen seiner Nähe zu industriellen Großbetrieben viele ausländische Arbeitnehmer*innen und ihre Familien anzog. Es werden die politischen, ökonomischen und sozialen Bedingungen untersucht, die den Alltag und die Lebensverläufe aller Stadtteilbewohner*innen prägten.

Erinnerungskultur in der migrantischen Stadtgesellschaft

am 20.09.2018/21.09.2018 jeweils ab 10.00 Uhr

im Hotel Montan

Dahlstr. 1

47169 Duisburg-Marxloh

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass im unten zum Download bereitgestellten Flyer eine falsche Postleitzahl für das Hotel "Montan" angegeben wurde. Die korrekt Postleitzahl lauten 47169 Duisburg.

 

Nähere Informationen können Sie dem beigefügten Einladungsflyer im Anhang entnehmen.
Um Anmeldung wird gebeten bis zum 07.09.2018 unter geschützte E-Mail-Adresse als Grafik.