Impressionen vom Duisburger Wohnungsmarkt - Vielfalt ist unsere Stärke

Ansprechpartner für den Webauftritt

Herr Schürkes
geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
Tel. 02032835350
Tel. 0160 5385666

Nürnberger Haus
Schwanenstraße 5-7
47051 Duisburg



Frau Kaußen
geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
Tel. 02032837452

Nürnberger Haus
Schwanenstraße 5-7
47051 Duisburg


Wohnen in Duisburg, denn Vielfalt ist unsere Stärke!

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu unserem neuen Webauftritt gefunden haben.

Die neue Webseite der Abteilung 3 des Amtes für Soziales und Wohnen beschäftigt sich mit dem Thema Wohnen.

Die Dienstleistungen wurden fünf Themengebieten zugeordnet, die sich in der obigen Navigation wiederfinden.

  • Wohnungsmarkt in Zahlen (Daten, Fakten, Analysen, Mietspiegel etc.)
  • Wohnraumförderung (Fördermittel des Landes NRW für den Wohnungsbau)
  • Hilfen zum Wohnen (Wohnungsvermittlung, Wohngeld, Wohnungsnotfälle etc.)
  • Wohnen im Alter (Wohnberatung, Mehrgenerationenwohnen, Baugemeinschaften, Neue Wohnformen etc.)
  • Netzwerke (Kooperationspartner, Wohnraumanbieter, Beratungsnetzwerk für private Immobilieneigentümer, Wohnen und Leben in Duisburg)

In den einzelnen Themengebieten finden Sie zudem weitere Verlinkungen zu relevanten Themen und zahlreiche Downloads, damit Sie sich in Ruhe und am eigenen PC mit den Inhalten beschäftigen können.

Wir hoffen,dass Ihnen unser Angebot zusagt und wir Ihnen die Suche nach den passenden Dienstleistungen erleichtern können.

Ihr Amt für Soziales und Wohnen

Aktuell

Ihre Meinung ist gefragt!

Forschungsprojekt: Wohnen in Nordrhein-Westfalen         

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen [MHKBG NRW] möchte gemeinsam mit der NRW.BANK und dem Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen [VdW] untersuchen, welche Rolle Wohnzufriedenheit und Wohnstandortanforderungen bei der Auswahl des Wohnstandorts spielen. Um ein umfassendes Meinungsbild möglichst vieler Bürgerinnen und Bürger aus den betrachteten Kommunen zu erhalten, bittet das MHKBG NRW um rege Teilnahme an einer hierzu durchgeführten Befragung. Das Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung [InWIS] wird in rund 20 ausgewählten Gemeinden in Nordrhein-Westfalen Bewohnerinnen und Bewohner telefonisch und online zu ihrem Wohnstandort bzw. ihrer Wohnstandortwahl befragen. Die Städte, in denen die Befragung durchgeführt wird, liegen im Großraum Düsseldorf und im Raum Paderborn. Die Studie soll unter anderem Erkenntnisse darüber liefern, wie das Land Nordrhein-Westfalen bzw. die entsprechenden Kommunen einzelne Wohnstandorte noch attraktiver gestalten können.