Hausanschrift

Amt für Umwelt und Grün
31-1 Abteilung Umweltschutz
Friedrich-Wilhelm-Str. 96
47051 Duisburg

Kontakt

Herr Dr. Yousef
Telefon: 0203/283-3357
Telefax: 0203/283-4643

E-Mail: dr.yousef@stadt-duisburg.de

Bilderstrecke Plant for the Planet Akademie Duisburg

Duisburger Klimabotschafter in Pahl

2000 Bäume für Duisburger "Plant-for-the-Planet Wald"

1000 Bäume bei der 2. Pflanzparty der Duisburger Klimabotschafter

Plant for the Planet - Millionste Baum gepflanzt

Plant for the Planet Duisburg

Im Rahmen der DUISBURGER UMWELTTAGE 2009 "Baum und Umwelt" hat das Amt für Umwelt und Grün, gefördert durch die Initiative "Debate Europe in Duisburg", ein Kooperationsprojekt von zivilgesellschaftlichen Organisationen, Schulen, Medien und städtischen Ämtern (Amt für Europaangelegenheiten/Europe Direct sowie Amt für Umwelt und Grün), am 29. und 30. Mai 2009 ein Wochenendseminar "Plant for the Planet Akademie Duisburg" durchgeführt.

2. Plant for the Planet Akademie in Duisburg (Krupp Gymnasium)

ant for the Planet Krupp GymnasiumGroßbildansicht

Die Akadamie "plant for the planet" hat am 22. September im Krupp-Gymnasium stattgefunden. Ausgebildet wurden mehr als 50 Botschafterinnen und Botschafter für die Erhaltung des Planeten Erde. 80 Bäume haben die ausgebildeten Botschafterinnen und Botschafter am Samstag Nachmittag im Duisburger Wald und unter Anleitung der Stadtförster gepflanzt. Die Baumpflanzaktion verdanke die Akademie in Duisburg der Firma Wilkinson. Zusammen mit der WWF-Aktion beim Sponsorenlauf werden die Klimabotschaftern dem Thema Nachhaltigkeit über die Schule hinaus einen neuen Schub geben. mehr

Hier geht es zu den Bilder der zweite Akademie in Duisburg!


Seitenanfang

Duisburger Klimabotschafter "Plant for the Planet" erhalten den Umweltpreis der Stadt Duisburg

Duisburger Umweltpreis Urkundenvereleihung Großbildansicht
Duisburger Umweltpreis Urkundenvereleihung

Zum zweiten Mal verleiht die Stadt Duisburg den mit insgesamt 3.000 Euro ausgestatteten "Umweltpreis" an Menschen und Institutionen, die sich im besonderen Maße um den Schutz von Umwelt und Natur verdient gemacht haben.

Seitenanfang

Dank aus Aachen

Klimabotschafter juna_vortrag Aachen klimaGroßbildansicht
Klimabotschafter juna_vortrag Aachen klima

Die Stadt Aachen bedankt sich beim Duisburger Plant for the Planet - Klimabotschafter Jona, 13 Jahre, für seinen Vortrag zum Thema Klimagerechtigkeit zum Start der Aachener Klimaoffensive "Activ fors Klima" am 22. Januar 2011.

Ausführliche Anschreiben mit Presseberichte können Sie unter Download anschauen.

Seitenanfang

72 KlimabotschafterInnen für Duisburg

Duisburger KlimabotschafterGroßbildansicht
Duisburger Klimabotschafter

72 SchülerInnen (10 - 12 Jahre) aus 30 Duisburger Schulen, begleitet von 25 Betreuern, nahmen an der "Plant for the Planet Akademie - Duisburg" teil und wurden zum Klimabotschafter ausbildet.

Als KlimabotschafterInnen werden sie für den Duisburger Klimawandel und für Klimagerechtigkeit werben. Im Rahmen der Akademie wurden in Workshops und Exkursionen die verschiedensten Bereiche zum Thema Klima- und Umweltschutz erarbeitet, zum Beispiel die ökologischen Zusammenhänge, Hintergründe des Klimawandels oder Basiswissen zum gesunden Wald.

Die ausgebildeten BotschafterInnen

  • engagieren sich für ihre eigene Zukunft. Sie bilden andere Kinder aus.
  • halten Vorträge vor Erwachsenen.
  • organisieren Pflanzaktionen und sie pflanzen weltweit als Weltfamilie.
  • warten nicht bis andere etwas tun, sondern sie packen die weltweiten Probleme beherzt an.

Seitenanfang

25000 Bäume für Klimagerechtigkeit

Absichtserklärung - 25.000 Bäume für DuisburgGroßbildansicht
Absichtserklärung - 25.000 Bäume für Duisburg

Schon während der Akademie wurde ein Absichtserklärung erarbeitet, dass die Schülern es in die Hand nehmen wollen, in Duisburg 25000 Bäume als Beitrag der Stadt Duisburg zur Unterstützung der Initiative "Plant for the Planet" zu pflanzen. Diese Erklärung haben die Schüler unter der Leitung des Schirmherrn der DUISBURGER UMWELTTAGE 2009, Felix Finkbeiner, Initiator der Initiative "Plant for the Planet" und Schirmherrn der DUISBURGER UMWELTTAGE 2009 "Baum und Umwelt" erarbeitet.

Die SchülerInnen haben die ersten 100 Eisbeerbäume im Duisburger Wald gepflanzt. Am Ende überreichten Herr Dr. Greulich, Stadtdirektor und Felix Finkbeiner den Botschaftern die Urkunden und je eine Tasche mit Arbeitsmaterialien.

 

 

Eröffnung der Duisburger Umwelttage 2009 durch Felix Finkbeiner:

In seiner  Eröffnungsrede erläuterte Felix Finkbeiner zu Beginn sehr sympathisch, er habe zunächst gegoogelt um zu erfahren, was ein Schirmherr überhaupt sei. Er erklärte, dass er weder eine berühmte Persönlichkeit noch ein Herr sei, die Schirmherrschaft dennoch stellvertretend für alle Kinder wahrnehmen wolle.

 


Seitenanfang

Förderer

Überreichung der SchenkungsurkundeGroßbildansicht
Überreichung der Schenkungsurkunde

  • Deutsche Post AG                 1000 Bäume
  • Stadtwerke Duisburg              1000 Bäume
  • Duisburger Klimabotschafter      1000 Bäume

Selbstverständlich sind alle Duisburger Unternehmen und Betriebe eingeladen, an der Realisierung des Ziels mitzuwirken. Es sollen 25000 Bäume bis Ende 2010 in Duisburg gepflanzt werden.

 


Seitenanfang

Duisburger Klimabotschafter - Jona, Julian, Josia, Joy und Melik

Ende Januar nahmen wir (Jona, Julian, Josia, Joy und Melik) am bundesweiten Klimabotschaftertreffen bei Felix Finkbeiner, Initiator der Initiative "Plant for the Planet" und Schirmherr der DUISBURGER UMWELTTAGE 2009, in Pähl teil. Großbildansicht
Ende Januar nahmen wir (Jona, Julian, Josia, Joy und Melik) am bundesweiten Klimabotschaftertreffen bei Felix Finkbeiner, Initiator der Initiative "Plant for the Planet" und Schirmherr der DUISBURGER UMWELTTAGE 2009, in Pähl teil.

Ende Januar nahmen wir (Jona, Julian, Josia, Joy und Melik) am bundesweiten Klimabotschaftertreffen bei Felix Finkbeiner, Initiator der Initiative "Plant for the Planet" und Schirmherr der DUISBURGER UMWELTTAGE 2009, in Pähl teil. Dort haben wir zusammen mit 22 Kindern aus ganz Deutschland darüber gesprochen, wo wir nach dem Scheitern von Kopenhagen stehen. Wir haben über unsere Aktivitäten in Duisburg berichtet und über geplante Aktionen in diesem Jahr gesprochen.  Für uns war es auch sehr wichtig, wie wir uns bundesweit vernetzen können, deshalb haben  wir auch überlegt, wie wir die Internetseite "Plant for the Planet" und unseren Flyer verbessern können.

Am Samstag konnten wir den Politkern am Neujahrsempfang der CSU sagen, was wir von Ihnen erwarten: "Stop talking start planting!".  Wir berichteten darüber, dass wir gemeinsam mit dem Amt für Umwelt und Grün die ersten 2000 Bäume der versprochenen 25000 Bäume am 23. März 2010 pflanzen werden. Die Bäume wurden von den Stadtwerken Duisburg und der Deutschen Post AG gesponsert. 

Im Mai lädt Angela Merkel die wichtigsten Umweltminister Europas nach Bonn ein, um mit ihnen über den Klimawandel zu reden. An diesem Tag (das Datum steht noch nicht fest) wollen wir in Bonn eine große Pflanzparty veranstalten, an der möglichst viele Kinder teilnehmen sollen (über tausend). Wir hoffen, dass auch einige Prominente und auch die Umweltminister mitmachen. Die Bilderstrecke, sieh unten, zeigt einige Ausdrucke der Veranstaltung.


Seitenanfang

"Plant-for-the-Planet Wald" - Ein Bericht von Klimabotschafter Jona

Ansprache des Klimabotschafter Jona Großbildansicht
Ansprache des Klimabotschafters Jona

Am 22.3.2010 fand in Duisburg eine super Pflanzparty statt.

Auf einer Wiese neben dem Essenberger Friedhof stehen nun 2000 neue Bäume. Ca. 70 Schüler und Schülerinnen haben zusammen mit den Förstern Eichen, Eschen, Kirschen und Hainbuchen auf einer 2,5 Hektar großen Friedhofserweiterungsfläche gepflanzt, die nicht mehr gebraucht und nun zu einem Wald umgewandelt wird.

Dieser neue "Plant-for-the-Planet Wald" ist für uns hier im belasteten Ruhrgebiet wie eine neue Lunge für die Stadt.

Die Bäume wurden von den Stadtwerken Duisburg und der Deutschen Post gespendet. Die ganze Aktion wurde vom Umweltamt der Stadt Duisburg super organisiert. Ich durfte am Anfang eine Begrüßungsrede halten. Dort habe ich vom Klimabotschaftertreffen in Pähl, dem millionsten Baum in Bonn und unserer Kinderstiftung erzählt.

Das Radio, viele Zeitungen und ein Team von RTL, das für die Sendung Stern TV gefilmt hat, waren bei der Pflanzparty mit dabei. Die Leute von RTL haben die ganze Zeit die Pflanzparty gefilmt und Julian, Joy, Josia und mich interviewt.

Zur Stärkung gab es einen vom Umweltamt organisierten Erfrischungsstand. Sehr anstrengend war das Pflanzen jedoch nicht, da die Förster für uns die Löcher für die Bäume bereits mit Maschinen ausgehoben haben. Für alle die noch Pflanzpartys planen, wendet euch doch an eure Umweltämter bzw. an die Förster, da diese auch großes Interesse an neuen Bäumen haben müssen.


Seitenanfang

The millionth tree in Germany

Pressekonferenz der Klimabotschafter Großbildansicht

In jedem Land der Erde wollen die Kinder der Schülerinitiative Plant-for-the-Planet eine Million Bäume als Zeichen für Klimagerechtigkeit pflanzen - in Deutschland haben sie ihr Ziel erreicht: Am 4. Mai 2010 wurde auf dem Petersberg im Rahmen des Petersberger Klimadialogs, des Vorbereitungstreffens für den Klimagipfel im Dezember 2010 in Cancun, Mexiko der millionste Baum gepflanzt. Die Kinder von Plant-for-the-Planet, die sich inzwischen in einem weltweiten Netzwerk organisieren, hatten erreicht, dass ihre Pflanzaktion offizieller Programmpunkt des Petersberger Klimadialogs war. Gemeinsam mit den Umweltministern pflanzten sie den millionsten Baum, der wie alle anderen gepflanzten Bäume nicht nur der Atmosphäre CO2 entzieht, sondern vor allem Symbol für Klimagerechtigkeit ist. Die Kinder ernannten u.a. Norbert Röttgen (Deutschland), Juan Elvira Quesada (Mexiko), Lykke Friis (Dänemark) und Jim Prentice (Kanada) zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit.

Bilder hierzu finden Sie unter Bilderstrecke "The millionth tree in Germany"


Seitenanfang

Die Kranichschule pflanzt 800 Bäume im Wedau-Wald

Die Bedeutung des Klimaschutzes wurde den Schülerinnen und Schülern der Kranichschule durch die Aktion "Plant for the Planet" noch näher gebracht. Der weltweite Slogan der Kampagne heißt: "Stop talking. Start planting." Das heißt: "Hört auf zu reden, fangt an zu pflanzen!" Die Schülerinnen und Schüler der Kranichschule haben dieses Motto am Mittwoch, den 06.04.2011, im Wedau-Wald an der Regattabahn umgesetzt. An diesem Tag haben sie insgesamt 800 dreijährige Rotbuchen mit einer Höhe von 1,50 Meter gepflanzt. 200 Bäume wurden durch die Spenden der Schülerschaft finanziert.