Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms "TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN".

Antrag (Stammblatt I)

Hier können Sie den Antrag downloaden. Wenn Sie den Cursor über die jeweilige Fragestellung bewegen, werden Ihnen entsprechende Hilfen angezeigt.

Bitte verwenden Sie in jedem Fall diesen Antrag.

LAP Duisburg

Ihr Projekt muss mit dem LAP Duisburg vereinbar sein. Hier finden Sie deshalb die Ergebnisse der Workshops des Vorläuferprogramms "VIELFALT TUT GUT" mit allen Zielen als Download.

Kosten- und Finanzierungsplan (Muster)

Hier können Sie ein Muster für einen Kosten- und Finanzierungsplan downloaden. Sofern Sie andere Möglichkeiten für einen solchen Plan haben, können Sie auch andere Formate verwenden.

Abrechnungstabelle

Sofern Ihr Antrag befürwortet und Sie den Zuwendungsbescheid erhalten haben, ist eine Belegliste (Abrechnungstabelle) zu führen. Diese finden Sie hier als Download:

Abrechnung Einzelprojekt (Merkblatt)

Hier können Sie das Merkblatt "Abrechnung Einzelprojekt" downloaden. Die Angaben werden Ihnen helfen, Ihre Abrechnung ordnungsgemäß durchzuführen.

Förderfähige Ausgaben

Das Handbuch für die lokale Koordinierungsstelle regelt u.a. welche Ausgaben von Einzelprojekten förderfähig sind. Wir stellen Ihnen hier die entsprechenden Seiten als Download zur Verfügung:

Merkblatt Öffentlichkeitsarbeit

In Sachen "Öffentlichkeitsarbeit sind einige Dinge zu beachten. Wir haben Ihnen deshalb ein Merkblatt zusammengestellt, dass Sie hier downloaden können.

Logo-Verwendung

Für Öffentlichkeitsarbeiten (Pressemitteilungen, Flyer, Webseiten etc. gibt es Verwendungsvorschriften, die unbedingt einzuhalten sind. Hier steht Ihnen das Merkblatt als Download zur Verfügung:

Stammblatt II (Beendigung des Projektes)

Zur Auswertung und Abrechnung müssen Sie nach Beendigung des Projektes das Stammblatt II ausfüllen. Dieses können Sie hier downloaden.

Antrag und Infos

Voraussetzungen als Projektträger:

Sie sind eine rechtsfähige, nichtstaatliche gemeinnützige Organisation oder ein Förderverein mit Eintrag in das Vereinsregister mit Anerkennung der Gemeinnützigkeit.

Sie verfügen über eine ordnungsgemäße Geschäftsführung, insbesondere der Buchführung.


Seitenanfang

Höhe und Laufzeit der Förderung für Einzelprojekte:

Im Fördergebiet können Einzelprojekte freier Träger zur Umsetzung des Lokalen Aktionsplans mit jeweils bis zu 20.000 Euro unterstützt werden. Die Laufzeit der Förderung ist auf ein Jahr beschränkt.

Seitenanfang

Antragstellung

Das Projekt wird in 2014 fortgeführt, die Zuwendung in Höhe von 90.000 Euro wird in Kürze erwartet.


Anträge für 2014 können bis zum 31.12.2013 eingereicht werden. 
Sie finden den Antrag (Stammblatt I) links als Download. Der Antrag muss vollständig ausgefüllt werden(wenn Sie den Cursor über die jeweilige Fragestellung bewegen, werden Ihnen entsprechende Hilfen angezeigt.)

Bitte beachten Sie, dass Ihr Projekt mit den Zielen des LAP Duisburgs vereinbar ist. Die genauen Inhalte des LAP Duisburg finden Sie in den Ergebnissen des Workshops, die als Download zur Verfügung stehen. Da es sich voraussichtlich um die letzte Förderphase dieses Bundesprogramms handelt, sollten Sie den Aspekt der Nachhaltigkeit bei Ihrer Antragstellung berücksichtigen und im Antrag gezielt darauf eingehen.

Sie können dem Stammblatt gerne noch weitere Unterlagen beifügen, um Ihre Ideen zu konkretisieren. 

Dem Antrag ist ein verbindlicher Kosten- und Finanzierungsplan beizufügen. Einen Muster-Vordruck für eine mögliche Kostenkalkulation finden Sie links als Download. 

Für Fragen zum Antrag steht Ihnen gerne

Herr Christian Lindner
mo. und mi. von 14.00 - 17.00 Uhr und fr. von 12.00 bis 15.00 Uhr
Kuhstr. 6
47051 Duisburg
Telefon-Nr. 0179-6688079 oder
0163-3908799
geschützte E-Mail-Adresse als Grafik 

zur Verfügung.

Ihren Antrag schicken Sie bitte im Original an die

Stadt Duisburg
Jugendamt
Herrn Dräger (Koordinierungsstelle)
Kuhstr. 6
47051 Duisburg
Telefon-Nr. 0203-283 3486

Bitte schicken Sie den Antrag gleichzeitig als E-mail an geschützte E-Mail-Adresse als Grafik.

Die Koordinierungsstelle prüft Ihren Antrag und leitet diesen weiter an den Begleitausschuss, der in der darauf folgenden Sitzung über Ihren Antrag entscheidet. Für Informationen darüber, wann der Begleitausschuss tagt, klicken Sie auf die Startseite. Unter "Aktuelles" finden Sie alle wichtigen Termine.

Der Begleitausschuss entscheidet über Ihren Antrag mit Hilfe eines Kriterienkataloges.
Selbstverständlich erhalten Sie unverzüglich eine Nachricht, wie über Ihren Antrag entschieden wurde.


Seitenanfang

Verpflichtungen des Projektträgers nach Bewilligung der Mittel:

Bitte beachten Sie, dass Sie sich mit der Bewilligung der Mittel zur Zusammenarbeit mit der Koordinierungsstelle und zur Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des Aktionsprogramms verpflichten.

Getätigte Ausgaben zu Ihrem Projekt müssen chronologisch in der Abrechnungstabelle aufgelistet sein.
Die Abrechnungstabelle (Belegliste) und ein Merkblatt, wie Sie ihr Einzelprojekt hinsichtlich der Finanzen ordnungsgemäß abwickeln, finden Sie links als Download. Bitte halten Sie alle Belege über Ein- und Ausgaben fest.
Das Handbuch für die lokale Koordinierungsstelle regelt u.a., welche Ausgaben von Einzelprojekten förderfähig sind. Auf der linken Seite finden Sie den entsprechenden Auszug des Handbuches. 

Für die Öffentlichkeitsarbeit gibt es verbindliche Regularien zu beachten. Diese haben wir für Sie in einem Merkblatt (links als Download) zusammengefasst. 

Ihre Öffentlichkeitsarbeiten zum Projekt bedürfen der Zustimmung der lokalen Koordinierungsstelle, das gilt z.B. für Flyer, Filme, Diashows, PowerPointPräsentationen, Plakate, Presseeinladungen und- mitteilungen. 

Auch für die Verwendung der Logos gibt es Vorschriften, die unbedingt einzuhalten sind (links als Download). Die Vorgaben sind verbindlich und müssen beachtet werden.

Wenn Sie hierzu Fragen haben steht Ihnen gerne

Herbert Dräger (Kontakt siehe oben)

 
zur Verfügung.

Während des Projektlaufs freuen wir uns über Ihre Einladung zu Workshops, Ausstellungen, Fototerminen (wir kommen gerne mit Kamera) etc., um Ihre Arbeit zu begleiten und auf Ihrer eigenen Projekt-Website (siehe Rubrik "Projekte") vorzustellen. 

Gerne verleihen wir für Ihre Veranstaltung Banner und/ oder einen Roll-Up zum Bundesprogramm. 

Wenn Sie Pressetermine vorbereiten, denken Sie bitte daran, den Termin im Vorfeld mit uns abzustimmen. Presseeinladungen und Pressemitteilungen zum Projekt bedürfen unserer Zustimmung. 
Bei Abschlussarbeiten zum Projekt bedürfen alle Öffentlichkeitsarbeiten zusätzlich der Zustimmung der Regiestelle des Bundesministeriums. 

Nach Beendigung des Projektes muss das Stammblatt II zur Auswertung und Abrechnung ausgefüllt werden. Dieses wird demnächst ebenfalls hier als Download zur Verfügung gestellt.

(Zur Öffentlichkeitsarbeit:
Informieren Sie sich auch in der Vielfalt-Mediathek des Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismuaarbeit e.V. über Bildungsmaterialien, die im Rahmen der verschiedenen bisher durchgeführten Bundesprogramme entstanden sind.)