Offenlage der Planunterlagen zum Streckenausbau für den Rhein-Ruhr-Express (RRX) in Duisburg

Die DB Netz AG plant, über den RRX Köln und Dortmund im Viertelstundentakt zu ver-binden. Hierzu muss die Infrastruktur ausgebaut werden. In Duisburg sind daher zwischen der Ein- und Ausfahrt des Duisburger Hauptbahnhofs bis zum Abzweig Kaiserberg an der Stadtgrenze zu Mülheim an der Ruhr zusätzliche Weichenverbindungen notwendig.

Die Bezirksregierung Düsseldorf führt das Planfeststellungsverfahren zum Streckenausbau für den Rhein-Ruhr-Express durch. Die Planentwürfe werden in der Zeit vom 29. Oktober 2018 bis einschließlich 28. November 2018 im:

Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement
Friedrich-Albert-Lange-Platz 7
47051 Duisburg
Mo. - Do 8:00 - 16:00 Uhr, Fr. 8:00 - 14:00 Uhr

sowie

in der Bezirksverwaltung Mitte
Sonnenwall 73 - 75, Zimmer 416
47051 Duisburg
Mo. - Fr. 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr

öffentlich ausgelegt. Die Unterlagen sind auch über die Internetseite der Bezirksregierung Düsseldorf, unter der Rubrik "Aktuelle Offenlagen" zugänglich.

Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann bis einschließlich 12. Dezember 2018 bei der Bezirksregierung Düsseldorf, Am Bonneshof 35, 40474 Düsseldorf oder bei der Stadt Duisburg, Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement, Stadthaus, Friedrich-Albert-Lange-Platz 7, 47051 Duisburg Einwendungen gegen den Plan schriftlich oder zur Niederschrift erheben.