Der rote Faden - Unsere Schulordnung

Wir alle, die SchülerInnen mit ihren Eltern, die LehrerInnen und die MitarbeiterInnen, die hier an der Schule arbeiten, wollen uns in der Schule wohlfühlen, in Ruhe lernen, lehren und friedlich zusammenleben. Das gelingt nur, wenn jeder Achtung vor seinen Mitmenschen und vor eigenem und fremden Eigentum hat.

  1. Umgang miteinander
  • Nimm Rücksicht auf andere Kinder
  • Helft euch gegenseitig. Hebt auch für andere Kinder etwas auf und räumt für sie mit auf, denn wir lernen und leben gemeinsam in der Schule.
  • Sprecht miteinander über eure Probleme und Streitigkeiten. Benutzt keine Kraftausdrücke oder Zeichen und beleidigt euch nicht. Wenn ihr euch gar nicht vertragen könnt, geht euch aus dem Weg und spielt getrennt.
  • Lache keinen aus, verspotte und bedrohe andere nicht.
  • Akzeptiere das Nein des anderen.
  • Übe das Aufhören, auch wenn ein anderer anfängt.
  • Schlagen, Boxen, Treten und Spucken sind keine Lösung. Sie sind verboten!
  • Beschädige, verstecke und spiele nicht mit Kleidung, Schultaschen, Turnbeuteln und anderen Dingen deiner Klassenkameraden.
  • Sei höflich zu allen Kindern und Erwachsenen.
  • Befolge die Anweisungen der LehrerInnen.

2.    Verhalten

  • Auf dem Schulweg
  • Gehe pünktlich von zu Hause los, damit du rechtzeitig vor Unterrichtsbeginn auf dem Schulhof bist.
  • Um sicher zur Schule zu kommen, halte dich auf dem Schulweg an die Verkehrsregeln und gehe zügig den vereinbarten Weg. Achte darauf, dass du kein anderes Kind in Gefahr bringst und überquere die Mozartstraße an der Fußgängerampel vor der Schule. Deine Eltern und LehrerInnen sind dein Vorbild.
  • Bitte verlasse nach Unterrichtsschluss das Schulgelände zügig. Das Fahrrad- und Rollerfahren ist auf dem Schulgelände nicht erlaubt.
  • In den Pausen
  • Verbringe deine Pausen auf dem Schulhof. Das Spielen im Klassenzimmer, Treppenhaus, in den Fluren und auf den Toiletten ist verboten.
  • Fußballspiele dürfen nur an den erlaubten Stellen stattfinden (Jahrgangsstufe 4: Fußballplatz, Jahrgangsstufe 3: Fußballplatz und vorderer Bereich des Schulhofes, Jahrgangsstufe 1 und 2: ausschließlich vorderer Bereich des Schulhofes). Zum Fußballspiel sind nur Softbälle erlaubt.
  • Das Werfen von Sand, harten Gegenständen, Stöcken und Schneebällen ist verboten.
  • Verlasse auf keinen Fall das Schulgelände.
  • Damit du gesehen werden kannst, spiele nicht an den Seiteneingängen.
  • Das Spielen im Gebüsch ist verboten.Klettere nicht auf Bäume und über Zäune. Schone Bäume und Büsche, indem du keine Äste und Blätter abreißt.
  • Ist etwas abgesperrt (Bänder, Hütchen etc.), darfst du dort nicht spielen.
  • Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände 
  • Verhalte dich während der Unterrichtszeiten auf dem Flur besonders ruhig und leise.
  • Tobe nicht auf den Treppen und Fluren, da es gefährlich ist.
  • Spiele nicht in den Toilettenräumen und verlasse sie sauber.
  • Drängle und schubse nicht beim Betreten des Schulgebäudes und auf den Treppen.
  • Spiele im Schulgebäude nicht mit dem Ball.
  • Vermeide Müll und achte darauf, dass unser Schulgebäude sauber bleibt. Führe den Hofdienst verantwortungsvoll durch.
  • Auf dem Schulhof sind Hunde nicht erlaubt.
  • Im Unterricht
  • Halte die Klassenregeln ein, die ihr gemeinsam erarbeitet habt, damit alle lernen können.
  1. Umgang mit Gegenständen / Ordnung halten
  • Bringe deine Schulmaterialien immer vollständig mit.
  • Alle Einrichtungen der Schule -Räume, Möbel, Geräte- sind für dich da. Gehe sorgfältig damit um und achte darauf, dass sie nicht beschädigt werden. Mutwillig zerstörte Gegenstände müssen ersetzt werden.
  • Behandle deine Schulbücher so sorgsam, dass auch andere Kinder sie nach dir noch benutzen können. Verlorengegangene und beschädigte Schulmaterialien musst du ersetzen.
  • Messer, Feuerzeuge, Streichhölzer und gefährliche Gegenstände bleiben zu Hause.
  • Wertgegenstände (Uhren, Schmuck, Geld, teures Spielzeug und ähnliches) bringst du auf eigene Verantwortung mit.
  • Handys und elektronische Geräte bleiben während der Unterrichtszeit und in den Pausen ausgeschaltet in der Schutasche.

4.    Benutzung von Schuleingängen

Der Lehrerparkplatz ist ausschließlich für LehrerInnen vorgesehen. Deshalb benutzen Eltern, auch für kurzfristiges Anhalten, diesen Parkplatz nicht.

 

Alle haben Verantwortung für das erfolgreiche Lernen und das friedliche Miteinander.