Mahnmal gegen Gewalt

Der Gedenkstein wurde auf Initiative der Kirchen, Schulen und der Bezirksvertretung von dem Walsumer Steinmetz Bernhard Kleinfeld geschaffen.
Großbildansicht
Der Stein, ein großer Monolith mit der Inschrift "Leben ohne Gewalt", erinnert an den Mord an einem Rentner aus Vierlinden im März 1999. Gleichzeitig gemahnt er an ein Leben ohne Gewalt.

Standort:

Franz-Lenze-Platz

Künstler:

Bernhard Kleinfeld

Material:

Naturstein, grau