Garten der Erinnerungen

In der Zeit von 1996 - 1999 wurde im Innenhafen Duisburg - zwischen Stapeltor, alter Stadtmauer, Hafenbecken und Philosophenweg - nach den Plänen des Künstlers Dani Karavan (geb. 07.12.1930 in Tel Aviv) der Garten der Erinnerungen als Gesamtkunstwerk realisiert. Dani Karavan ist Bildhauer und Gestalter von großformatigen, begehbaren Kunstwerken, die zuweilen der Land Art zugerechnet werden.
Garten der Erinnerungen
Blick über den zentralen Weg auf das Ludwigforum und den Ludwigturm. Gegenüber die Synagoge der jüdischen Gemeinde

Der ca. 3 ha große Park ist das bislang umfangreichste Werk des international renommierten Künstlers in Deutschland. Der Duisburger Innenhafen war einst Europas größter Umschlagplatz für Getreide. Als "Brotkorb des Ruhrgebiets" ein lebenswichtiger und rückblickend geschichtsträchtiger Ort. Aus einer industriellen Hafenbrache ist - angelegt als Schattenriss eines sichelförmig geplanten Bürokomplexes auf der anderen Hafenseite - ein als Gesamtkunstwerk konzipierter "Garten der Erinnerungen" für die Zukunft der Menschen gewachsen. Bewusst herausgearbeitete Überreste der ehemaligen Bebauung (z.B. Spar-Zentrale u. Land- u. Seetransporte AG Hermann Ludwig) wurden stehen gelassen, um sie z.B. als Veranstaltungsorte zu nutzen. (ehem. Treppenhaus = Ludwigturm für Ausstellungen, Plattform einer Lagerhalle= Ludwigforum für öffentliche Veranstaltungen). Grundrisslinien der abgerissenen Gebäude wurden durch die für den Künstler typischen weißen Betonbänder stilisiert dargestellt. Der zentrale Weg wurde mosaikartig aus Trümmerschutt zusammengesetzt. Außerdem gibt es einen dreieckigen Hügel, einen chaotischen Steingarten, verschiedene Wasserflächen und eine Bepflanzung, die die Gebäudereste mit einbezieht. Der Park schafft einen Zusammenhang zwischen industrieller Vergangenheit und der sich an Kultur und Freizeit orientierenden Zukunft. Ein Ort der Gemeinschaft, der Meditation und der Inspiration, der Kunst und Kultur.


GartenGroßbildansicht
Der "Garten der Erinnerungen" mit seinen neuen Landschaftsakzenten.


Garten 2Großbildansicht
Kunstobjekt "Waage" und im Hintergrund die "Stahl-Pergola"