Standort im Stadtplan

Alt-Duisburg

Zur Einweihung des Kultur- und Stadthistorischen Museums am Innenhafen stiftete der Verkehrsverein für die Stadt Duisburg e.V. ein großes Bronzegussrelief nach dem Stadtplan, den der Mercatorschüler Johannes Corputius im März 1566 geschaffen hatte.
Alt-DuisburgGroßbildansicht
Das von dem Architekten Andreas Dilthey (Aachen) entworfene Modell konnte durch Spenden von über 100 Bürgern und Firmen realisiert werden. Seit Herbst 1990 schmückt es den Corputius-Platz und ist zum beliebten Anziehungspunkt für die Touristengruppen geworden, die sich die Stadtgeschichte erwandern.

Details des alten Duisburg, die das Modell zeigt, lassen sich von diesem Standort aus erkennen: der Verlauf der Stadtmauer bis zum Koblenzer Turm, die Position des alten Minoritenklosters, der Flachsmarkt, das Dach der Salvatorkirche, die mit dem heutigen Rathaus den historischen Burgplatz kennzeichnet. Dort, wo sich heute der Innenhafen mit der Marina befindet, war bis zu seiner Verlagerung der Rhein direkt an der mittelalterlichen Stadt vorbeigeflossen. Johann von Corput aus Breda (Niederlande) kommt 1562 als junger Mann nach Duisburg, wo er bei Gerhard Mercator Mathematik studiert, Kartenstechen und Instrumentenbau erlernt und auch in dessen Hause wohnt. Nach der Herausgabe seines Duisburg-Plans kehrt er nach Breda zurück, geht dann nach Straßburg und kämpft später im Freiheitskampf der Niederlande mit. Er entwirft Festungsbauten, wird schließlich Hauptmann von Groningen und stirbt dort im Jahre 1611. Der Stadtplan besticht durch seine Schönheit und Anschaulichkeit ebenso wie durch seine außergewöhnliche Exaktheit. Der ehemalige Stadtarchivar Joseph Milz teilt ihm den gleichen Quellenwert zu wie den wichtigsten Urkunden und Akten, als er bei der Einweihung des Bronzereliefs formuliert: "Untersuchungen zur mittelalterlichen Geschichte Duisburgs ohne den Corputiusplan - das können wir uns heute gar nicht mehr vorstellen."


Standort:
am Kultur- und Stadthistorischen Museum

Künstler:
Andreas Dilthey

Material:
Bronze

Jahr:
1990

Maße:
1,60 m x 2,00 m x 0,06 m - 0,08 m


Alt-Duisburg