Boote

Das Skulpturprojekt aus der Binnen-Hafen-Zeit besteht aus sieben 5 -8 Meter langen bootsförmigen Gussstücken aus verschiedenen pigmentierten Betonsorten.
Ohne TitelGroßbildansicht
Die "Boote" liegen auf einem terassenförmigen Absatz der Uferbefestigung des Vinckekanals und wurden mit Eisenkettengliedern miteinander verschweißt. Sie erwecken den Eindruck, als seien sie wie Strandgut an das Ufer gespült worden. Bei Hochwasser liegen sie unter der Wasseroberfläche und wirken wie gesunkene Wasserfahrzeuge.
Anmerkung: Das Skulpturenprojekt wurde durch Vandalismus beschädigt. Die gegenwärtige Präsentation findet nicht die Zustimmung der Künstlerin.

Standort:
Binnenhafen Duisburg-Ruhrort; Vinckekanal/Höhe Vinckekanalbrücke

Künstler:
Susanne Windelen

Material:
Beton

Jahr:
1993 - 1995

Maße:
siehe Beschreibung im Text