Familie und Erinnerung

Die Plastik "Familie und Erinnerung" wurde im Rahmen des Bildhauersymposiums zu den Duisburger Akzenten 1998 geschaffen. Der Grundgedanke bei diesem Symposium war, den Stadtteil Marxloh durch Kunst aufzuwerten und die dort mit hohem Ausländeranteil lebenden Bürger, durch Kunst zu verbinden.
Da von der Bevölkerung die Wolfsbahntrasse gut angenommen wurde, sollten unter dem Oberbegriff "Tolerenz" - Bürger-Kunst, Deutsche - Ausländer, Deutsche - Kunst, Ausländer - Kunst, Toleranz gelebt - Kunstgegenstände aufgestellt werden.
An der Kreuzung Weseler Straße / Wolfsbahntrasse weist eine große Edelstahlplatte auf Stein auf den Marxloher Kulturenweg hin.
Familie und ErinnerungGroßbildansicht

Standort:
Wolfsbahntrasse, Duisburg- Marxloh

Künstler:
El Loko

Material:
Stahl

Jahr:
1998

 


Familie und Erinnerung