Einweihung der Kita Neuhausweg am 27.11.2015

Die Kindertageseinrichtung Neuhausweg wurde im Rahmen des Ausbauprogrammes U3 im laufenden Betrieb umgebaut und um einen neuen Anbau erweitert.
Großbildansicht
Bild: Firma Obermeyer

Die Grundfläche des Bestandes wurde von ca. 694 m² um einen Anbau von ca. 275 m² erweitert. Insgesamt hat die neue Kita jetzt eine Nutzfläche von rund 969 m².

Im Gebäude sind jetzt 3 U3-Gruppen und 2 Gruppen für 3-6-Jährige mit entsprechenden Nebenräumen sowie Funktions- und Personalräume untergebracht. Durch das erweiterte Angebot konnten 19 zusätzliche Plätze für unter 3-Jährige geschaffen werden. Darüber hinaus befindet sich an diesem Standort ein neues Familienzentrum mit eigenem barrierefreien Eingangsbereich.


Großbildansicht
Bild: Firma Obermeyer

Kosten und Finanzierung

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,95 Mio. Euro. In den Gesamtkosten sind die Kosten für die Außenanlagen enthalten.

Zeitlicher Ablauf

Mit der Durchführung der Sanierungs-/Erweiterungsmaßnahmen wurde zunächst termingerecht begonnen.
Nach der Inbetriebnahme des neuen Anbaus im März 2014 wurden schwerwiegende Baumängel festgestellt, die eine Nutzungseinschränkung nach sich zog. Nach gutachterlicher Bewertung der Bauschäden, konnte die Behebung der Schäden erst im November erfolgreich abgeschlossen werden. Der neue Anbau ist seit diesem Zeitpunkt vollumfänglich in Betrieb.

Im Rahmen der Sanierungsarbeiten im Altbau - die im März 2014 begannen - wurden umfangreiche Feuchtigkeitsschäden in Verbindung mit Schimmelbildung in der Holzkonstruktion des Daches festgestellt. Diese Schäden zogen eine komplette ungeplante Dachsanierung nach sich. Während der Bauphase mussten einige Kindergartengruppen in anderen Räumlichkeiten untergebracht werden. Bedauerlicherweise konnte eine erhebliche Störung des Betriebsablaufes nicht vermieden werden. Die Baumaßnahme wurde im Sommer 2015 abgeschlossen.


Maßnahmenbeschreibung

Die Kita Neuhausweg wurde im Rahmen des Ausbauprogramms U3 im Bestand umgebaut und durch einen Anbau erweitert.

Das eingeschossige Bestandsgebäude aus dem Baujahr 1982/83 ist mit Flachdächern und akzentuierenden Satteldächern mit seitlichen Oberlichtern ausgestattet. Der Anbau ist ebenfalls eingeschossig und ebenerdig. Im Anbau sind eine neue Gruppe (3-6 Jahre) inkl. Neben- und Sanitärräumen und Personalraum untergebracht sowie das neue Familienzentrum mit behindertengerechtem WC.

Die Flurbreiten sind in allen Bereichen mindestens 1,50 m breit (Neubau: min. 1,80 m) und dadurch durchgehend rollstuhlgeeignet. Im Bestand wurden durch Umbaumaßnahmen die benötigten Ruheräume für die U3-Gruppen geschaffen, die Sanitärräume wurden in diesem Zuge saniert und an die U3-Bedürfnisse angepasst.

Die gesamte Baumaßnahme erfolgte in Zusammenarbeit mit der Kita und in Kooperation mit den beteiligten Büros und ausführenden Unternehmen.