WC-Sanierung GGS Am See fertiggestellt

Die Sanierung der Toilettenanlage an der Gemeinschaftsgrundschule Am See in Duisburg-Wedau ist fertiggestellt. Oberbürgermeister Sören Link hat sich heute gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Immobilien-Managements Duisburg, Karl Wilhelm Overdick, und der Schulleiterin Heike Babiel-Grandke vor Ort ein Bild gemacht.
Großbildansicht
vor der Sanierung

Im Mai 2016 wurde mit der Sanierung der WC-Anlagen an der Schule begonnen. Durch die starke Geruchsbelästigung, hervorgerufen durch Urin in den Fugen, Risse im Estrich und den Bodenfliesen sowie die Ansprüche an die Inklusion, war eine Sanierung der Toilettenanlagen dringend notwendig.

Das Objekt besitzt zwei Toilettenanlagen, welche in Absprache mit der Schulleitung gleichzeitig saniert wurden. Beide Toilettenanlagen befinden sich rechts und links neben der Sporthalle. Bis auf die WCs in den Umkleiden der Sporthalle sind dies die einzigen Toilettenanlagen, sowohl für die Schülerinnen und Schüler als auch für die Lehrerinnen und Lehrer.

Um eine neue Raumaufteilung zu ermöglichen, wurden sowohl die vorhandenen Innenwände wie auch die vorhandenen WC-Trennwände abgebrochen. Im Anschluss erfolgte ein Austausch des alten Estrichs. Der neue Estrich erhielt eine Epoxidharzbeschichtung mit Farbchip-Einstreuung. des Weiteren wurden alle Elektro- und Sanitärleitungen erneuert. Die neue Raumaufteilung wurde in Trockenbau ausgeführt. Anschließend erfolgte der Rückbau einschließlich neuer WC-Trennwände, neuer Fliesenspiegel, Sanitär- und Elektro-Feininstallation. Alle Arbeiten wurden im Vorfeld mit dem Denkmalschutz abgestimmt.


Großbildansicht
nach der Sanierung

Das Raumkonzept wurde gemäß des aktuellen Bedarfs der Schule angepasst. Auf der linken Seite befinden sich jetzt zwei Lehrer-WCs, für die Jungen drei WC-Kabinen und drei Urinale und für die Mädchen fünf WC-Kabinen. Auf der rechten Seite befindet sich das Behinderten-WC, ein Lehrer-WC, eine WC-Kabine für die Jungen und fünf WC-Kabinen für die Mädchen.

Zum Schulstart im Sommer konnte die WC-Anlage in Betrieb genommen werden. Die Gesamtkosten betrugen 154.861 Euro.