Berichterstattung zur Umsetzung und Reflexion

Während der Umsetzung des Integrierten Handlungskonzeptes soll fortlaufend eine prozessuale Überprüfung und Reflexion der aufgestellten Ziele erfolgen. Die Berichterstattung zum Stand des IHI ist somit ein zentraler Bestandteil des Handlungskonzeptes und wird in Form von Umsetzungsberichten jährlich fortgeschrieben. Neben den geforderten formalisierten Monitoringansätzen des Fördermittelgebers, erarbeitet das Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement ergänzende Umsetzungsberichte, die der detaillierten Information über die einzelnen Fördermaßnahmen und deren Fortschritte sowie der Reflexion der im Konzept gesetzten Ziele dienen. Die Umsetzungsberichte beziehen sich jeweils auf das vergangene Kalenderjahr. Als qualitative Ergänzung zu diesen Berichten werden sogenannte "Reflexionstermine" mit Akteuren der Duisburger Innenstadt durchgeführt. 


Umsetzungsberichte

Großbildansicht
Umsetzungsbericht 2016

Im 1. Umsetzungsbericht zum Jahr 2015 liegt der Schwerpunkt ausschließlich in der Darstellung der Beteiligungsformate, Planungen und Bauvorbereitungen der zentralen Fördermaßnahmen des IHI, wie die Gestaltung des Bahnhofsplatzes oder der Umbau des Kantparks. Aufbauend auf den Planungen der vorangegangen Jahre gibt der 2. Bericht Auskunft über die ersten Umsetzungsfortschritte baulicher Maßnahmen. 

Die Umsetzungsberichte sind unter der Rubrik "Weitere Informationen" als Download herunterzuladen. 


Reflexionstermine

Der Umsetzungsbericht erhält zum Berichtsjahr 2016 erstmalig eine qualitative Ergänzung durch die Auswertung
von "Reflexionsterminen". Diese jährlich stattfindenden Dialoge mit Expertinnen und Experten der
Duisburger Innenstadtentwicklung dienen der Überprüfung, Diskussion und Beurteilung des Gesamtzielsystems
des IHI und der bisher erzielten Teilprojektfortschritte im Rückblick auf das Jahr 2016. Die
Reflexionstermine sind neben den rein quantitativen Monitoringsansätzen und den jährlichen Umsetzungsberichten
der qualitative Baustein der Evaluation des IHI. Für die Durchführung dieser Termine ist
das Büro planlokal aus Dortmund beauftragt worden. Der erste Termin fand erstmals am 18.01.2017
in den Räumlichkeiten des Duisburg Kontors statt. Zu den Reflexionsterminen wurden Mitglieder des
Beirats für City-Marketing, die die Sichtweise des Handels vertreten, sowie gezielt angesprochenen
"Schlüsselakteure" eingeladen, die sich durch ihr persönliches Engagement bei verschiedenen Projekten
und Aktivitäten, sei es von privaten Initiativen oder bei öffentlichen Förderprojekten, zur Entwicklung
der Innenstadt in den letzten Jahren hervorgetan haben.


Weitere Informationen