Aktueller Stand der Maßnahme Mercatorquartier

07.12.2016 - Frühzeitige Bürgerbeteiligung Mercatorquartier

Am 07.12.2016 fand die frühzeitige Bürgebeteiligung für den Bebauungsplan zur Entwicklung des Mercatorquartiers statt.

09.10.2016 - Stadtentwicklung im Dialog: Mercatorquartier - Wohnen auf historischem Boden

Am Mittwoch, 12. Oktober, findet um 19:00 Uhr im Konferenz- und Beratungszentrum "Der Kleine Prinz", Schwanenstraße 5 - 7, Duisburg-Mitte, das 27. Diskussionsforum Stadtentwicklung im Dialog zum Thema Mercatorquartier - Wohnen auf historischem Boden, statt.

Das Thema

Innerhalb der historischen Stadtmauern entsteht das Mercatorquartier, in einigen Bereichen auf den Fundamenten der mittelalterlichen Stadt, die in den letzten Monaten durch die Archäologen freigelegt wurden. Die aufstehenden Gebäude, das Berufskolleg und die Hauptschule, sind abgerissen, die Archäologen werden ihre Untersuchungen bis zum Jahresende weitgehend abgeschlossen haben. Auf der Grundlage der Befunde wurde der städtebauliche Rahmenplan angepasst. Die historische Straßenstruktur wird aufgenommen, Gebäudegrundrisse lehnen sich an historische Vorbilder an. Eine Rekonstruktion des Mercatorhauses ist geplant. Ein Projekt in Lübeck, das Gründungsviertel, entsteht unter ähnlichen Rahmenbedingungen. Hier ist die Vergabe der Grundstücke inzwischen erfolgt. Was kann aus dem Lübecker Projekt für die weitere Entwicklung in Duisburg abgeleitet werden, welche Nachfrage besteht am Immobilienmarkt, wie können die Bezüge zur Geschichte der Fläche in die Neubebauung einfließen?Georg Gewers, Geschäftsführer des Büros Gewers Pudewill, Planer des städtebaulichen Entwurfs, stellt den Rahmenplan vor, Annette Bartels-Fließ, Projektleiterin Gündungsviertel, präsentiert das Vergleichsprojekt in Lübeck; anschließend diskutieren sie mit dem Beigeordneten Carsten Tum und der Geschäftsführerin der WohnBund-Beratung NRW, Brigitte Karhoff, die Rahmenbedingungen. Das Publikum kann sich mit Fragen und Beiträgen einbringen. Die Moderation übernimmt der WAZ Journalist Willi Mohrs.

Gesprächsteilnehmer

Georg Gewers, Gewers Pudewill, Präsentation des städtebaulichen Entwurfs

Annette Bartels-Fließ, Projektleiterin Gründungsviertel Lübeck, Präsentation des Projektes Gründungsviertel

Brigitte Karhoff, Geschäftsführerin WohnBund-Beratung NRW

Carsten Tum, Beigeordneter Stadt Duisburg

Diskussionsleitung: Willi Mohrs, WAZ


Frühjahr 2016- Die Abrissarbeiten für das Mercatorquartier schreiten voran

Zeitreihe Abriss MercatorquartierGroßbildansicht
Zeitreihe Abriss Mercatorquartier


26.01.2016 - Abriss für das neue Mercator-Quartier

Oberbürgermeister Sören Link hat die Abrissarbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Kaufmännischen Berufsschule eingeleitet.

15.12.2015 - Zuwendungsbescheid eingetroffen

Für den Abbruch der Schulgebäude und die archäologischen Untersuchungen ist im Dezember 2015 der Zuwendungsbescheid der Bezirksregierung eingegangen.

November 2015- Beginn der archäologischen Arbeiten

Seit November 2015 arbeiten Archäologen auf dem ehemaligen Schulgrundstück.

20.08.2014 - Förderantrag gestellt

Der Förderantrag zur Entwicklung Mercatorquartier und Mercatorhaus zum Stadterneuerungsprogramm 2014 wurde gestellt.