Kompetenz und Know How

UDE-Masterstudiengang Innopreneurship

Großbildansicht
Der Masterstudiengang Innopreneurship wird erstmalig im Wintersemester 2017/2018 an der Mercator School of Management der UDE angeboten. In ihm werden die Studierenden für die berufliche Selbständigkeit oder für die Übernahme innovatorischer Aufgaben in etablierten Unternehmen ausgebildet. Ziel ist es, den Studierenden ein solides und ausbaufähiges Fach- und Methodenwissen zu vermitteln. Die grundlegende curriculare Struktur des Studiengangs Innopreneurship orientiert sich am idealtypischen Verlauf eines Innovationsprozesses (Grundlagen >> Entwicklung von Geschäftsideen >> Ökonomische Verwertung von Ideen >> Gestaltung von Geschäftsmodellen >> Unternehmensgründung >> Moderne Unternehmensführung >> Vertiefung eines Themas >> Praxisorientierte Abschlussarbeit).

small business management (sbm)

Großbildansicht

Das Projekt "small business management" (sbm) wurde bereits 1999 ins Leben gerufen. In spezialisierten Programmen vermittelt sbm in Veranstaltungen und Workshops praxisorientiertes Wissen rund um das Thema "Berufliche Selbstständigkeit". Die Kurse sind für jeden zugänglich, der am Thema Gründung interessiert ist und richten sich damit sowohl Hochschulangehörige als auch externe Interessierte. Angeboten werden im Rahmen der sbm-Seminare z.B. ein Orientierungslehrgang Unternehmertum, der Intensivkurs Betriebliches Rechnungswesen, das Blockseminar Unternehmensnachfolge oder die Lehrveranstaltung "sbm goes hightech", die speziell auf die Bedürfnisse von technologieorientierten Unternehmensgründungen ausgerichtet ist. Die Kurse können sowohl einzeln als auch in Kombination besucht werden.


Innovations- und Gründungsoffensive NiederRhein IGNI

Großbildansicht

Im Rahmen des EFRE-geförderten Projekts IGNI werden mit unterschiedlichen, sich inhaltlich ergänzenden Veranstaltungsformaten Unternehmen und Wissenschaftler gleichermaßen angesprochen, um Kooperationen zu initiieren und umzusetzen. Es sollen u.a. bereits erfolgreich erprobte Lehrangebote der Universität Duisburg-Essen (sbm-Kurse) nun auch an der Hochschule Rhein-Waal aufgebaut werden, welche Studierende, Wissenschaftler und Externe im Bereich Gründung und Entrepreneurship gezielt schult und begleitet. Gleichzeitig sollen die sbm-Kurse dahingehend ausgebaut werden, dass sie sich auch an Unternehmen richten: Die UDE konzipiert und implementiert ein Programm zu unternehmerischem Denken und Innovationsmanagement für Unternehmensmitarbeiter/-innen, Unternehmer und Studierende in der Region.


Existenzgründung in Deutschland für chinesische Gründungsinteressierte (ESCID)

Großbildansicht
ESCID

ESCID ist ein in 2017 gestartetes Existenzgründungsseminar-Programm der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg und der FOM Hochschule für Ökonomie und Management, das sich speziell an chinesische Absolventen von Hochschulen richtet, die sich (vorzugsweise) in Duisburg selbstständig machen wollen. Das kostenfreie Blockseminar ESCID beinhaltet fünf Module:  Von der Ideengenerierung und Geschäftsmodellierung (Modul 1) über interkulturelle Aspekte der Existenzgründung in Deutschland (Modul 2) und betriebswirtschaftliche Themen wie Marktanalyse, Finanzplanung, Recht, Steuern, Rechnungswesen und erste Schritten in der Selbstständigkeit (Modul 3) bis hin zur Businessplan-Erarbeitung (Modul 4) und dessen Präsentation und Diskussion (Modul 5). Das ESCID-Seminar dauert insgesamt acht Tage und findet jeweils samstags von 9:00 bis 17:00 Uhr im Tec-Center statt.


StartUp-Innovationslabor: Future Champion Accelerator Rhein-Ruhr

Großbildansicht

Im Rahmen des Projektaufrufs "Start-UP-Innovationslabore NRW" 2016 wurden insgesamt bis zu 4,3 Mio. EUR aus Mitteln des Landes und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bereitgestellt. 5 Projekte haben eine Förderempfehlung erhalten, darunter das Projekt "Future Champions Accelerator Rhein-Ruhr": Die Universität Duisburg-Essen und die Universität zu Köln wollen aufgrund ihrer langjährigen Start-up-Erfahrungen ein nachhaltiges und regionsübergreifendes Accelerator-Programm für technologie- und wissensbasierte Start-ups aufsetzen. Industrienahe Partner aus der Region und die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf werden sich als assoziierte Partner an dem Projekt beteiligen.


IHK-Existenzgründerseminare

Die Niederrheinische IHK bietet Existenzgründungsinteressierten ein kostenloses Grundlagenseminar zur Existenzgründung an. Zu den Inhalten zählen z.B. : • Vorbereitung der Existenzgründung • Persönliche und rechtliche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Gründung • Gründungsformalitäten • Rechtsformen • Persönliche und betriebliche Versicherungen • Unterstützungsmöglichkeiten, Finanzierungshilfen und Fördermittel • Businessplan. Die Existenzgründerseminare sind kostenfrei, aber anmeldepflichtig.