Werden Sie beschimpft, bedroht oder geschlagen? Brauchen Sie dringend Hilfe?

Das kostenlose bundesweite Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" ist rund um die Uhr erreichbar.

Stalking / Nachstellung

Der Begriff "Stalking" ist vom englischen Verb "to stalk" abgeleitet. Damit ist das beabsichtigte Nachstellen, Belästigen und Belauern insbesondere durch wiederholtes Verfolgen oder Nachschleichen eines Menschen gemeint. 

Stalking kann sich auf einen fremden Menschen, oberflächlich bekannte Personen oder aber auch eng vertraute Personen (z. B. aus ehemaligen Lebenspartnerschaften) beziehen.

Stalking-Hanldungen können z. B. unerwünschte Liebeserklärungen, Falschbeschuldigungen, Beleidigungen, Verleumdungen per

  • Telefon,
  • SMS,
  • Nachricht auf dem Anrufbeantworter,
  • E-Mail oder
  • Brief

sein.

Stalking-Opfer können unerwünschte Geschenke oder Postsendungen, die im Namen des Stalking-Opfers bestellt wurden, erhalten.

Zum Stalking gehören auch

  • das Verfolgen und Auflauern, z. B. am Arbeitsplatz, vor der Wohnung, beim Einkaufen, bei Freizeitaktivitäten,
  • das Ausspionieren des Tagesablaufs, des sozialen Umfelds und persönlicher Daten,
  • Sachbeschädigungen und
  • Bedrohungen.

Die Aufzählung ist nicht abschließend.

Alle diese Stalking-Handlungen können zu jeder Tages- und Nachtzeit passieren.