Geschäftsstelle der Kommunalen Gesundheitskonferenz

Ruhrorter Straße 195
47119 Duisburg

Bettina Schumacher, Geschäftsstellenleiterin der KGK

Telefon:

0203 283-3938

Fax:

0203 283-4340

Adresse:

Gesundheitsamt der Stadt Duisburg - Geschäftsstelle der Kommunalen Gesundheitskonferenz,
Ruhrorter Straße 195, 47119 Duisburg, (Zimmer 315)

>>> Zeige in Google Maps

ÖPNV

So erreichen Sie uns mit Bus und Bahn:

Logo

Herzlich Willkommen!

In Duisburg gibt es viele Vereine, Initiativen und öffentliche Stellen, die sich mit dem Thema Gesundheit beschäftigen. Dennoch ist der Wunsch, möglichst alle Bürger bestmöglich gesundheitlich zu versorgen, von einzelnen Institutionen kaum zu erfüllen.

Die Kommunale Gesundheitskonferenz ist die zentrale Gesprächsplattform für Gesundheit in Duisburg. Als Zusammenschluss aller im Gesundheitswesen arbeitenden Stellen ermitteln wir die wichtigsten Bedürfnisse unserer Bürger (Gesundheitsberichterstattung), stimmen die Aktivitäten der Institutionen bestmöglich untereinander ab (Sitzungen und Arbeitskreise) und setzen sie tatkräftig gemeinsam um - direkt vor Ort und direkt für den Ort.


Wir, die Kommunale Gesundheitskonferenz sind bemüht.
Begleiten Sie uns und lernen Sie uns kennen. Wir freuen uns auf Sie!
Den Tagen mehr Leben geben
Wegweiser

Hospizliche und palliative Betreuung und Versorgung in Duisburg

Ein Wegweiser für schwerstkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen

Der Initiativkreis "Palliative Versorgung und Hospizkultur in Duisburg der Kommunalen Gesundheitskonferenz" hat unter dem Motto: "Den Tagen mehr Leben geben" einen Wegweiser entwickelt, der sterbenskranke Menschen und ihre Angehörigen darüber informiert, welche hospizlichen und palliativen Hilfen, Beratungs- und Versorgungsangebote es in Duisburg gibt.

Der Wegweiser führt unterschiedliche Angebote, AnsprechpartnerInnen und deren Erreichbarkeit auf, um eine bestmögliche Versorgung zu gewährleisten. Alle in Duisburg vorhandenen Dienste und Einrichtungen, die zur ambulanten und stationären Versorgung sterbenskranker Menschen beitragen, werden erwähnt. Das reicht von den ambulanten Hospizdiensten über die pflegerische und ärztliche Palliativversorgung zu Hause bis zum stationären Hospiz. Zudem verzeichnet die Broschüre die verschiedenen Beratungsangebote, auf die die Bürger zurückgreifen können, und beschreibt auch noch mal den Palliativausweis.

Drei Fallbeispiele verdeutlichen, wie Lebensqualität bis zum Tod sichergestellt und ein würdevolles, selbstbestimmtes Sterben, weitgehend frei von belastenden Symptomen, ermöglicht werden kann.

Der Wegweiser wird in kommunalen Dienststellen, in den Krankenhäusern, in vielen Pflegeheimen, in Apotheken und Arztpraxen ausgelegt.

 

"Den Tagen mehr Leben geben"

Palliativausweis

Hospizliche und palliative Betreuung und Versorgung in Duisburg

Stillen in Duisburg und Umgebung

Stillen in Duisburg und Umgebung

Hier finden Sie den Flyer (Stand: Januar 2015).

"Verein zur Förderung der Krebsberatung in Duisburg und Umgebung e.V.

Informationen

Aus dem Link entnehmen Sie bitte weitere wichtige Informationen.
Gesundheitstreff Mitte-Süd

Gesundheitstreff DU-Mitte-Süd

Der Gesundheitstreff Mitte-Süd bietet in Zukunft wieder Termine an. Sie werden zeitnah informiert !

Logo
"Duisburg gegen Darmkrebs"

Der Verein "Duisburg gegen Darmkrebs" ging aus einer Initiative der Stiftung Lebensblicke, der Geschäftsstelle der Kommunalen Gesundheitskonferenz der Stadt Duisburg und der Selbsthilfegruppe ILCO e.V. hervor. Zusammen mit den Duisburger Krankenhäusern und Darmkrebsexperten aus ganz Duisburg haben sich am 29. 10. 2014 die Gründungsmitglieder im Rathaus der Stadt Duisburg getroffen und den Verein gegründet.

Vereinsmitglieder
Krebsberatung in Duisburg

Gründung eines Vereins "Verein zur Förderung der Krebsberatung in Duisburg und Umgebung e.V.

Am 17. 6. 2013 haben die ehrenamtlichen Fachkräfte der Beratungsstelle einen Meilenstein für die weitere Entwicklung gesetzt. Im Rathaus der Stadt Duisburg gründeten sie den "Verein zur Förderung der Krebsberatung in Duisburg und Umgebung". Damit in schwierigen Krankheitszeiten die Seele nicht zu kurz kommt, soll das Beratungsangebot stabilisiert und ausgebaut werden.

Der "Verein zur Förderung der Krebsberatung in Duisburg und Umgebung e.V." ist als gemeinnütizig anerkannt und eingetragen.

MRE-Netzwerk Duisburg

Gründung des MRE-Netzwerks

In den letzten Jahren wurden bundesweit vermehrt multiresistente Erreger bei Patienten nachgewiesen. Seit Jahren bekannt seien insbesondere Träger mit Multiresistentem Staphylococcus-aureus, die diese Erreger insbesondere in Krankenhäusern auf weitere Patienten übertragen können. Andere sog. gramnegative multiresistente Erreger würden  insbesondere aus dem Mittelmeerraum und aus Asien, nach Deutschland gebracht und könnten wegen der weitgehenden Resistenz gegen fast alle verfügbaren Antibiotika erhebliche Probleme bereiten.

Es gebe bereits gut funktionierende Netzwerke, an denen alle an der Patientenversorgung beteiligten Akteure eingebunden seien.

Sitzung des Lenkungskreises am 3. 7. 2013

Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland

Die Mitglieder der Kommunalen Gesundheitskonferenz (KGK) fassten den Beschluss, der Charta beizutreten. Herr Dr. Krumpholz unterzeichnete gemeinsam mit weiteren Akteuren und Mitglieder der KGK die Charta im Rahmen der letzten Lenkungskreissitzung. Die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen will die Situation für die Betroffenen in Deutschland verbessern. Die Idee entstand aus der Hospizbewegung im Jahre 2007.

Aktuelles

EU Datenschutzverordnung

„Männergesundheit“ ist Schwerpunktthema für 2018

Am 21. März traf sich zum ersten Mal eine Initiativgruppe der Gesundheitskonferenz mit Vertretern der Ärzteschaft, der Heilkunde, der Pflege, aus dem Bereich der Politik, der Selbsthilfe, der AIDS-Hilfe und der Volkshochschule.

Lenkungskreis der Kommunalen Gesundheitskonferenz Duisburg

Die nächsten Sitzungen des Lenkungskreises der Kommunalen Gesundheitskonferenz finden jeweils mittwochs statt am

20.06. und 28.11.2018

Stillen in Duisburg und Umgebung

Das Gesundheitsamt bietet 1-2 mal monatlich in einigen Duisburger Stadtteilen kostenlos Ernährungsberatungen für Eltern von Babys bis zur Vollendung des 1. Lebensjahres an. Diese werden von einer Stillberaterin durchgeführt.
Weiteres entnehmen Sie bitte dem Einsatzplan.
Veranstaltungen 2018

Gesundheitstreff Mitte-Süd

Auch dieses Jahr finden wieder regelmäßige Gesundheitstreffs ortsnah zum Thema Ernährung, Bewegung, Entspannung, Wohnen, Pflege, verschiedene Krankheitsbilder mit fachkundigen Referenten statt.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Krebsberatungstermine

Krebsberatung in Duisburg

Die ehrenamtlich tätigen Fachberaterinnen und Fachberater mit langjähriger Erfahrung bieten Beratung und Unterstützung für Menschen an, die an einer Krebserkrankung leiden.

Beratung und Hilfen für Geflüchtete in Duisburg

Eine Zusammenstellung von aktuellen Angeboten im Bereich Flucht und Migration als PDF-Datei
Mediziner mit Fremdsprachenkenntnissen

Google Maps Übersicht "Medizinische Angebote in Duisburg"

Von der Bürgerstiftung Duisburg zusammengetragen.