Schutzstreifen

Großbildansicht
Schutzstreifen werden auch Angebotsstreifen genannt. Diese werden durch eine unterbrochene weiße Linie markiert. Die Lösung wird gewählt, wenn die Fahrbahnbreite für einen Radweg oder Radfahrstreifen nicht ausreicht. Radfahrer müssen den Schutzstreifen benutzen, da das Rechtsfahrgebot besteht. Eine abschnittsweise Befahrung des Schutzstreifens durch den Kfz- und LKW-Verkehr ist erlaubt, wenn die Verkehrslage dies erfordert. Dabei darf der Radverkehr nicht behindert werden. Auf dem Schutzstreifen darf nicht geparkt werden.