Bußgeldkatalog für Radfahrer

Um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer gleichermaßen zu gewährleisten, gilt auch für den Fahrradfahrer die Straßenverkehrsordnung (StVO). Einen Überblick, wie Verstöße gegen die StVO geahndet werden, finden Sie unter den untenstehenden Links.

Fahrradhelm:

Eine Helmpflicht besteht in Deutschland nicht. Ein Helm ist jedoch empfehlenswert, da er oft die Folgen eines Unfalls mildert und vor schweren Kopfverletzungen schützt.

Radfahren unter Alkoholeinwirkung:

Wer betrunken mit dem Fahrrad unterwegs ist und sein Fahrzeug nicht mehr sicher führen kann, begeht eine Straftat. Trunkenheit im Verkehr (§ 316 Strafgesetzbuch) wird mit Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bestraft, eine Gefährdung Anderer muss dabei nicht vorliegen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob es sich beim Fahrzeug um ein Fahrrad oder ein Auto handelt. Die aktuelle Rechtssprechung geht bei einer Blutalkoholkonzentration (BAK) von 1,6 Promille von absoluter Fahruntüchtigkeit (eines Radfahrers, Kraftfahrer schon ab 1,1 Promille) aus.

Grundsätzlich gilt, dass auch für den Radfahrer Punkte in Flensburg vergeben werden können.