Radwegelückenschluss auf der Schulte-Marxloh-Straße in Obermarxloh fertig gestellt

In Obermarxloh wurde jetzt ein weiterer Lückenschluss im städtischen Radverkehrsnetz fertig gestellt: Auf der Schulte-Marxloh-Straße, zwischen der Stockholmer Straße und der Kaiser-Friedrich-Straße, wurden jetzt auf beiden Seiten Radfahrstreifen auf die Fahrbahn markiert. Die ehemals vierspurige Straße wurde dazu auf zwei Fahrspuren zurückgeführt. So entstand Raum für Parkplätze und genügend Platz für Radfahrstreifen auf beiden Fahrbahn-seiten.
Großbildansicht
Neue Radverkehrsanlage

Eine separate Linksabbiegespur für den Fahrradverkehr ermöglicht das komfortable und zügige Einbiegen in die Kaiser-Friedrich-Straße. Mit Fahrradpiktogrammen und Richtungspfeilen versehen ermöglichen die neuen Radverkehrsanlagen eine gute Orientierung. Damit fährt der Fahrradfahrer auf einem separat abgetrennten Streifen immer im Sichtbereich des Autofahrers. Diese Verkehrsführung erhöht die Sicherheit und bietet für das Radeln in der Stadt viel Komfort. Der Radfahrstreifen steht ausschließlich dem Fahrradverkehr zur Verfügung, für Kraftfahrzeuge besteht ein Fahr- und Parkverbot.