Open Data - ein längst überfälliger Schritt?


"Open Data - ein längst überfälliger Schritt?"

- Veranstaltungsablauf - 

17.30 Uhr

Empfang bei Kaltgetränken 

18.00 Uhr

Begrüßung

  • Beigeordneter  Andree Haack, Dezernent für Wirtschaft und Strukturentwicklung der Stadt Duisburg
  • Stadtdirektor Martin Murrak, Dezernent für Finanzen, Beteiligungen und Digitalisierung der Stadt Duisburg (in Abhängigkeit von seiner Teilnahme als Podiumsgast) 

18.10 Uhr

Keynote: "Ein Blick über den Tellerrand: Open Data in der EU und in Deutschland" (Arbeitstitel"

Eberhard Fehlau/ Direktor des Instituts für Kommunal- und Verwaltungswissenschaften (IKV) - einem An-Institut der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV) des Landes Nordrhein-Westfalen 

18.40 Uhr

Präsentationen und Podiumsdiskussion

"Beispiele guter Praxis: Wie wird Open Data in den Kommunen gelebt?"

Diskussion verschiedener kommunaler Vertreter (z.B. Bonn, Duisburg, Düsseldorf, Köln oder Moers), die  "Open Data" praktizieren 

  •  "SISDU - Standortinformationssystem für Gewerbeflächen" / Beigeordneter  Andree Haack, Dezernent für Wirtschaft und Strukturentwicklung der Stadt Duisburg
  • "Open Data Portal Duisburg" / Stadtdirektor Martin Murrack, Dezernent für Finanzen, Beteiligungen und Digitalisierung der Stadt Duisburg oder Florian Sempell/62
  • andere Kommunen 

19.40 Uhr

Pause: Kleiner Imbiss 

20.00 Uhr

Elevator Pitch

"Beispiele guter Praxis: Nutzung von Open Data in Unternehmen"

3 Unternehmen stellen sich vor (KMU/Start-ups) 

20.20 Uhr

World Café - Diskussion in Arbeitsgruppen (ggf. trennen in Wirtschaft und Zivilgesellschaft)

Leitfragen:    Was ist das Interesse der Politik/Verwaltung/Wirtschaft an Open Data?

Was hat der Bürger/Bürgerin von öffentlichen Daten?

Wie sollte eine moderne Stadtverwaltung aufgestellt sein, um die Anforderungen/Bedürfnisse der Bürger*innen und Unternehmer*innen zu erfüllen?

21.20 Uhr                                  

Bericht aus den Arbeitsgruppen

Gesamtmoderation: Franz Steltemeier