Kontakt

N.U.R.E.C.-Institute Duisburg e.V.

German Bensch

Bismarckstr. 150-158
47057 Duisburg
DEUTSCHLAND

E-Mail: g.bensch@nurec.de

N.U.R.E.C.-Institut


Wer wir sind

Das N.U.R.E.C.-Institute Duisburg e.V. ist die zentrale Forschungseinrichtung des internationalen Netzwerks N.U.R.E.C. - "Network on Urban Research in the European Community" (heute Europäische Union). Seit 1989 arbeitet das Institut in interdisziplinären und grenzüberschreitenden Projekten, führt in enger Kooperation mit der Stadt Duisburg Studien durch und liefert die wissenschaftliche Basis für strategische Entscheidungen im Bereich der Stadtentwicklung.

Ausgehend von zunächst statistischen Untersuchungen in den 80er und frühen 90er Jahren erweiterte sich der Arbeitsbereich von N.U.R.E.C. zusehends und umfasst heute auf dem Gebiet der angewandten Stadtforschung alle zentralen urbanen Themen, von z. B. Arbeitsmarktpolitik über Bildung, Stadtentwicklung, Wissensökonomie bis hin zum Thema Integration. Dies entspricht der steigenden Notwendigkeit, die Komplexität urbaner Ballungsräume in ihrer Verwebung wirtschaftlicher, sozialer, kulturellen und ökologischer Aspekte zu begreifen, um sinnvolle, strategische Entscheidungen treffen zu können.


Unsere Ziele

Die Hauptzielsetzung des N.U.R.E.C.-Institute besteht darin, vergleichende und interdisziplinäre Stadtforschung in der EU und über die Grenzen Europas hinaus zu fördern. Arbeitsschwerpunkte sind dabei insbesondere:

  • die Förderung und Durchführung anwendungsbezogener Stadtforschung
  • die Herstellung von Kommunikation und Kooperation zwischen öffentlichen Insti­tutionen, dem privaten Sektor und dem Wissenschaftsbereich
  • die Veranstaltung von Fortbildungsmaßnahmen (Seminare, Workshops und Kolloquien)
  • die Durchführung und Veröffentlichung anwendungsbezogener Forschungsvorha­ben zu sozialen, ökonomischen und kulturellen sowie politischen Problemen
  • das Erstellen von wissenschaftlichen Gutachten
  • die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen
  • die Zusammenarbeit mit internationalen, nationalen, regionalen, kommunalen, wissenschaftlichen und anderen Institutionen, die dieselben Ziele verfolgen
  • die Aufbereitung wissenschaftlicher Forschungsergebnisse für die Praxis
  • die problemspezifische Auswertung vorliegender Forschungsergebnisse
  • die Durchführung von Kontaktseminaren für Angehörige öffentlicher und privater Verwaltungen und die interessierte Öffentlichkeit