Kultur, Forschung und Wirtschaft in der EU

Das 2014 gestartete Programm KREATIVES EUROPA soll zur Umsetzung der Strategie Europa 2020, deren Hauptziel intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum ist, beitragen. Im Teilprogramm KULTUR stehen die För­de­rung der Mo­bi­li­tät von Kul­tur­ak­teu­ren und von kul­tur­el­len Wer­ken so­wie die Stärkung der Kultur- und Kreativbranche stehen im Mit­tel­punkt.

Auch für Forscher gibt es besondere Angebote. Sie finden hier Förderungsinformationen und Hilfreiches rund um das Thema "mobile Forscher".

Für Unternehmer sind die drei letzten Anlaufstellen interessant.

Creative Europe Desk KULTUR

culturalGroßbildansicht
Der Creative Europe Desk KULTUR (ehemals CCP) ist die offi­­ziel­le Kontakt­­stel­le für Fragen zum Teilprogramm KULTUR im Programm KREATIVES EUROPA der Europäischen Kommission. Der Ser­vice reicht von der all­ge­mei­nen In­for­ma­t­ion bis hin zur in­di­vi­du­el­len An­trags­be­ra­tung. Durch ex­klu­si­ven Kon­takt zu den In­i­ti­a­to­ren des Pro­gramms in Brüs­sel und die Mit­glied­schaft in Netz­wer­ken zur Eu­ro­pä­i­sch­en Kul­tur­po­li­tik sind hier die rich­tigen An­sprech­par­tner in Sa­chen EU-Kul­tur­för­de­rung.


Euraxess

euraxessGroßbildansicht
EURAXESS Deutschland informiert und berät international mobile Forscherinnen und Forscher, die für eine wissenschaftliche Tätigkeit nach Deutschland kommen oder in ein anderes Land gehen möchten. Auf dieser Website finden Sie Informationen zu Fördermöglichkeiten, Stellenangeboten, Sozialversicherungs- und Steuerfragen und weiteren Themen rund um die Mobilität von Forschern.


Horizont 2020

Horizont 2020Großbildansicht

Horizont 2020 ist das neue Förderprogramm der EU für Forschung und Innovation, das von 2014 bis 2020 laufen soll. Es folgt dem 2013 ausgelaufenen siebten Forschungsrahmenprogramm.

Horizont 2020 ist jedoch mehr als nur ein 8. Forschungsrahmenprogramm (FRP). Indem es erstmals die bisher getrennten EU-Programme der Forschungs- und Innovationsförderung weitgehend bündelt, soll es dazu beitragen, dass weltweit wettbewerbsfähige Forschung besser in Wachstum und Arbeitsplätze übertragen wird. Daneben gibt es weitere wichtige Neuerungen, die Horizont 2020 gegenüber dem 7. FRP auszeichnen.



Europe Enterprise

enterprise

Enterprise Europe Network ist ein europäisches Netzwerk mit dem Ziel, Kooperationen, Technologietransfer und strategische Partnerschaften für kleine und mittelständische Unternehmen zu unterstützen. Besonders im Bereich Forschung und Entwicklung helfen die deutschen Partner im Enterprise Europe Network dabei, Kontakte in Wirtschaft und Wissenschaft zu initiieren.



FIN-NET

finnetGroßbildansicht
FIN-NET ist ein Netz nationaler Stellen für die außergerichtliche Beilegung von Finanzstreitigkeiten in den Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums (d. h. in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie in Island, Liechtenstein und Norwegen). Die Schiedsstellen sind für Streitfälle zwischen Verbrauchern und Finanzdienstleistern wie Banken, Versicherungen oder Wertpapierfirmen zuständig. Das Netz wurde auf Initiative der Europäischen Kommission 2001 geschaffen.


EUGO

Das EUGO-Netzwerk bietet Dienstleistungserbringern in der EU einheitliche Ansprechpartner für die einfache Abwicklung von Formalitäten.

Sie haben eine neue Geschäftsidee oder möchten ins Ausland expandieren? Sie möchten im eigenen Land ein Unternehmen gründen? Die "Einheitlichen Ansprechpartner" helfen Ihnen weiter.

Über diese Portale für elektronische Behördendienste können Sie

  • sich über einschlägige Vorschriften, Bestimmungen und Formalitäten informieren
  • Verwaltungsformalitäten online abwickeln, d. h. die nötigen Anträge und Begleitdokumente elektronisch übermitteln

Sie müssen nicht mehr persönlich bei verschiedenen Ämtern in verschiedenen Ländern vorsprechen. Über die Einheitlichen Ansprechpartner können Sie in allen EU-Ländern Anträge online abwickeln.