Verbraucherschutz und Verbraucherrechte


Verbraucherschutz und Verbraucherrechte

Die europäische Verbraucherpolitik ist eine Partnerschaft zwischen der EU, ihren Mitgliedstaaten und ihren Bürgerinnen und Bürgern. Sie beruht auf zwei im Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union festgelegten Grundsätzen: Auf EU Ebene sind ausreichende Maßnahmen zu treffen, um Gesundheit, Sicherheit und wirtschaftliche Interessen der Verbraucher zu schützen und ihr Recht auf Information und Bildung zu fördern. Bei der Festlegung und Durchführung der anderen politischen Konzepte und Maßnahmen der EU muss den Erfordernissen des Verbraucherschutzes Rechnung getragen werden. Verbraucherschutz und Verbraucherrechte stehen in allen EU Strategien an erster Stelle.

Auch Sie gehören zu den 508 Millionen Menschen, die heute in der Europäischen Union (EU) leben. Beim Kauf von Waren und Dienstleistungen erwarten Sie ganz selbstverständlich Auswahl, Qualität und günstige Preise. Sie verlangen korrekte Informationen über die von Ihnen erworbenen Waren und Dienstleistungen und möchten sicher sein, dass Ihre Rechte als Verbraucher geschützt sind. Durch Ihre Kaufentscheidung können Sie Innovation, Effizienz und Wirtschaftswachstum beeinflussen.

Die EU Verbraucherpolitik hat vier grundlegende Ziele:

• Schutz vor unsicheren Produkten
• Gewährleistung fundierter Kaufentscheidungen auf der Grundlage klarer, korrekter und kohärenter Informationen
• Zugang zu schnellen und effizienten Möglichkeiten der Streitschlichtung mit Händlern und der Durchsetzung Ihrer Rechte
• Weiterentwicklung Ihrer Rechte gemäß den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen

Die EU Verbraucherpolitik gewährleistet, dass die Verbraucher bestimmte Rechte haben und EU weit hohen Schutz genießen. Sie bietet:

• ein Paket einheitlicher Grundregeln für alle Verbraucherprodukte und -dienstleistungen, die in der EU im Internet und in den Geschäften angeboten werden
• faire Wettbewerbsbedingungen für Unternehmen und ein Verbot unlauterer Handelspraktiken
• Zugang zu bezahlbaren, schnellen und einfachen Streitbeilegungsverfahren
• Verringerung der Produktsicherheitsrisiken in Europa durch effizientere Zusammenarbeit und Marktüberwachung;
• Information, Beratung und Unterstützung in Verbraucherfragen
• Schutz gefährdeter Verbraucher, etwa Kinder

Dem Verbraucher-Manuskript der Europäischen Kommission können Sie entnehmen wie die EU dabei vorgeht, Verbraucherschutzgesetze entstehen und welchen sozialen, wirtschaftlichen und umweltbedingten Veränderungen sich die EU Verbraucherpolitik anpasst.
Ebenso ist können Sie sich einen Überblick verschaffen über die die wichtigste Erfolge der EU Verbraucherpolitik. Etwa im Bereich der Produkt- und Lebensmittelsicherheit und Verbraucherrechte, z.B. dem Verbot aggressiver Verkaufstechniken oder der Abschaffung der Roaming-Gebühren.


Großbildansicht


Und wenn mal etwas schief geht...

Was tun, wenn der neue Computer nicht funktioniert, die im Internet bestellten Waren nicht ankommen oder eine Hotelübernachtung bezahlt werden muss, weil der Flug annulliert wurde?

Im Rahmen der EU Verbraucherpolitik haben Sie Anspruch auf bestimmte Garantien und Unterstützung. Wenn ein Händler sich weigert, Ihre Rechte anzuerkennen, können Sie sich jederzeit an eine der Verbraucherorganisationen der EU wenden, die bei der Durchsetzung der Verbraucherrechte eine wichtige Rolle spielen.

Das Netz der Europäischen Verbraucherzentren (ECC Net) erstreckt sich auf alle EU Länder sowie Norwegen und Island. Es bietet kostenlose Hilfe und Rechtsberatung für Verbraucher, die Waren und Dienstleistungen in einem anderen EU Land, in Island oder Norwegen gekauft haben. Das ECC Net steht mit rund 100 000 Verbraucherinnen und Verbrauchern in direktem Kontakt und bearbeitet jährlich rund 40 000 Verbraucherbeschwerden. Aufgrund dieser kostenlosen Dienstleistung können mehr als zwei Drittel dieser Beschwerden gütlich direkt mit dem betreffenden Händler beigelegt werden.

Das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) Deutschland ist direkter Ansprechpartner für alle deutschen Verbraucher in grenzüberschreitenden Fragen. Es informiert und berät sie zu ihren Rechten, etwa wenn sie bei einem Händler in einem anderen EU-Land einkaufen möchten. Außerdem unterstützt es Verbraucher, die Probleme mit einem Unternehmen im Ausland haben und alleine nicht weiterkommen. Das kann den grenzüberschreitenden Einkauf betreffen, zum Beispiel bei Nichtlieferung der Ware, aber auch Ihre Rechte als Fluggast bei Verspätung und vieles mehr.

Das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland bietet nicht nur persönliche Beratung zu Verbraucherrechten in Europa, sondern unterstützt Sie auch kostenlos bei Streitigkeiten mit einem Unternehmen in einem anderen EU-Land. Hier wird Ihnen geholfen Ihre Verbraucherstreitigkeit gütlich zu lösen. Das EVZ prüft Ihren Fall anhand der Unterlagen, die Sie zusenden, kontaktiert wir die Kollegen des Europäischen Verbraucherzentrums, in dem das betreffende Unternehmen seinen Sitz hat. Diese wenden sich wiederum direkt an das Unternehmen, um eine Lösung in Ihrem Sinne zu erzielen.


Großbildansicht

Über die kostenlose App "Mit Erfolg reklamieren" können Sie sich auch mobil über länderspezifische Regelungen informieren und darüber wie bei einer Reklamation vorzugehen ist. Sei es bei Käufen im Laden, im Internet, am Telefon oder außerhalb von Geschäftsräumen - die App bietet rechtliche Infos und praktische Tipps rund um das Thema Gewährleistung. Eine Handvoll Klicks genügt und schon wissen Sie über Ihre Rechte Bescheid.