Europa 2020


Europa 2020
ist die Wachstumsstrategie der Europäischen Union für den Zeitraum von 2010 bis 2020. Ziel des Programms ist eine intelligente, nachhaltige und integrative Wirtschaft, die ein hohes Maß an Beschäftigung, Produktivität und sozialem Zusammenhalt fördern soll.

EU 2020 ist die Nachfolgestrategie, Vertiefung und Erweiterung der ebenfalls auf zehn Jahre angelegten Lissabonstrategie (2000-2010), dessen Ziel es war, Europa "zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensbasierten Wirtschaftsraum der Welt zu machen".


Die Prioritäten:

 

Intelligentes Wachstum bedeutet bessere Förderung durch die EU in den Aufgabenfeldern

  • Bildung (Ermutigung zum Studieren und zur Weiterqualifizierung)
  • Forschung und Innovation (Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen zur Förderung von Wachstum und Beschäftigung )
  • digitale Gesellschaft (Einsatz neuer Informations- und Kommunikationstechnologien)

Nachhaltiges Wachstum bezeichnet das Ziel der Förderung einer umweltfreundlicheren und wettbewerbsfähigeren Wirtschaft, in welcher Ressourcen effizient und umweltschonend eingesetzt und neue umweltfreundliche Technologien entwickelt werden.

Integratives Wachstum zielt auf eine Wirtschaft mit hoher Beschäftigung und wirtschaftlichem, sozialem und territorialem Zusammenhalt ab. Im Rahmen der Wachstumsstrategie bezieht sich integratives Wachstum auf eine Steigerung der Beschäftigungsquote und eine Verbesserung der Beschäftigungsbedingungen insbesondere für Frauen, Jugendliche und Ältere. Dazu sollen Weiterbildungsmaßnahmen durchgeführt und die Arbeitsmärkte und Systeme der sozialen Sicherung reformiert werden.


Die Ziele:

 

Die Ziele von Europa 2020 erstrecken sich über die Bereiche Beschäftigung, Innovation, Bildung, soziale Integration und Klima/Energie. Um die Ziele europaweit zu erreichen, hat jeder Mitgliedsstaat seine eigenen nationalen Ziele formuliert, die sich an den Kernzielen der EU orientieren. Daneben werden auch konkrete Maßnahmen auf EU-Ebene verwirklicht.

Fünf Kernziele für das Jahr 2020:

1. Beschäftigung: Die Beschäftigungsquote soll bei 75% der 20- bis 64-jährigen liegen.

2. Forschung, Entwicklung und Innovation: 3% des BIP der EU sollen für Forschung, Entwicklung und private und staatliche Innovationen aufgewendet werden.

3. Klimawandel und Energie: Die Treibhausgasemission soll um 20% gesenkt werden, während der Anteil erneuerbarer Energien auf 20% steigen soll.

4. Bildung: Die Quote der Schulabbrecher soll weniger als 10% betragen und der Anteil der 30- bis 34-jährigen mit Hochschulabschluss bei 40% liegen.

5. Armut und soziale Ausgrenzung: Die Zahl der von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffenen oder bedrohten Menschen soll um mindestens 20 Millionen gesenkt werden.