Bilderstrecke

Adresse

Goerdeler Park
Mülheimer Straße
47051 Duisburg

Daten und Fakten

2 ha Gesamtfläche
1 km Rad- und Wanderwege

Goerdeler Park

Der gesamte Park dient als wichtige Verbindung zwischen Bahnhof und dem Stadtteil Duissern (Anschluss an die Königsberger Allee) und bietet einen attraktiven Aufenthaltsbereich für die Bevölkerung Duisburgs Innenstadt.

Als Begrenzung zum Haus Königsberg wurde eine Taxus-Hecke gepflanzt. Kühle Töne in der Farbwahl der Pflanzen (Ziergräser, Narzissen, Krokusse) unterstreichen das Thema "Wasser", Strauchrosen stellen den Bezug zum ehemaligen Villengarten des Haus Königsbergs her.


Historie des Goerdeler Parkes

Der Goerdeler Park ist Teil eines innerstädtischen Grünzugs, der vom Hauptbahnhof (Ostausgang) über die Königsberger Allee bis zum Kaiserberg reicht sowie über den Grünzug Neudorf zum Sportpark Wedau führt.

Im Jahre 1955 wurde mit dem Ausbau des Parks, einem ehemaligen Villengarten begonnen. Geprägt wird der Park durch seinen wertvollen, alten Baumbestand und durch das unter Denkmalschutz stehende "Haus Königsberg". In dem neoklassizistischen Gebäude an der Mülheimer Straße war bis zum Umzug in den Neubau im Immanuel-Kant-Park (1964) das Niederrheinische Museum und danach vorübergehend eine Erinnerungsstätte an die Stadt Königsberg untergebracht.

Im Rahmen der Stadtbahnbauarbeiten waren Teile des Parkes für die Baustelleneinrichtung bis zu Beginn der 80er Jahre in Anspruch genommen. Nach Fertigstellung des Tunnels an der Mülheimer Straße wurde das Wegenetz wieder hergestellt und an die Stadtbahnzugangsrampen angeschlossen. Östlich des Hauses Königsberg wurde der Wassergarten in Anlehnung an die frühere Anordnung mit Wasserbecken, Sitzbänken und Blumenbeeten wieder angelegt.

Mit der Anbindung an den Grünzug Königsberger Allee bildet die Parkanlage eine wichtige fußläufige Verbindung zwischen dem Ortsteil Duissern und der City. Der Park bietet nicht nur für die in der Nähe wohnende Bevölkerung, sondern auch für die Beschäftigten der in der Nachbarschaft angesiedelten Büros und Verwaltungen eine Möglichkeit für die kurzfristige Erholung.