Bilderstrecke

Daten und Fakten

Naturschutzgebiet seit 27.07.1979
Flächengröße: 262,78 ha

Rheinaue Friemersheim

Das Naturschutzgebiet Rheinaue Friemersheim erstreckt sich auf eine Länge von etwa 6.000 m bei einer maximalen Breite von 700 m zwischen Rheinufer und Deich vom Kuppengraben über den Hafen Rheinhausen ("Kruppscher Hafen") bis zur Stadtgrenze Krefeld.


1991 kaufte die Stadt Duisburg den vor dem Deich gelegenen Grundbesitz der Firma Krupp. In einem 1990 aufgestellten Pflege- und Entwicklungsplan (Biotopmanagementplan") werden Einzelmaßnahmen vorgeschlagen, mit denen die ökologische Situation des Gebietes weiter verbessert werden soll.

Geschützt wird ein Stück Kulturlandschaft, das geprägt ist durch Obstwiesen, Hecken, Kopfbäume, Feldgehölze, den Altrheinarm "Die Roos" und einer landwirtschaftlichen Hofstelle, dem "Werthschenhof".

Dass die Rheinaue auch ein Teil des natürlichen Überschwemmungsgebietes des Rheins ist, wurde zuletzt im Frühjahr 2001 deutlich, als das Hochwasser bis an den Deich heran reichte.