Duisburg. Aber sicher! - "Lern-Mal-Radverkehr" - Neues Arbeitsheft wurde vorgestellt

Während des Besuchs von Oberbürgermeister Sören Link zur Wiedereröffnung der Jugendverkehrsschule in Duissern, wurde auch das neue Arbeitsheft "Lern-mal-Radverkehr" zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr vorgestellt.

Netzwerk "Duisburg. Aber sicher!"

Großbildansicht

"Ich bin begeistert, was hier durch das Netzwerk "Duisburg. Aber sicher!' geleistet wurde. Arbeitsheft und Umgestaltung der Jugendverkehrsschule wären ohne die Unterstützung der vielen Beteiligten nicht möglich gewesen. Mein Dank gilt allen, die hierzu beigetragen haben", so Link.

Das Arbeitsheft "Lern-Mal-Radverkehr" richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen und vermittelt das Grundwissen für richtiges Verhalten im Straßenverkehr. Es ist das zweite Arbeitsheft, das von "Duisburg. Aber sicher!" herausgegeben wurde. Gestaltet wurde es von der Journalistin Ariela Cataloluk und dem Zeichner Dirk Pietrzak in Zusammenarbeit mit den Verkehrserziehungskoordinatorinnen der Grundschulen und der Verkehrsunfallprävention der Polizei.


Neuauflage durch Spenden und Landesmittel

Großbildansicht

So wie die Neugestaltung des Verkehrsübungsplatzes wurde auch die Neuauflage von "Lern-mal-Radverkehr" durch Spenden mehrerer Unternehmen und durch Mittel des Landes aus dem Zukunftsnetz Mobilität des Landes NRW ermöglicht. Die Bürgerstiftung hat hier die Projektsteuerung in Zusammenarbeit mit dem Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement, den Wirtschaftsbetrieben Duisburg und der Polizei übernommen. Alle Planungen wurden mit den Verkehrserziehungskoordinatorinnen der Grundschulen abgestimmt.