Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder benötigen Sie weitere Informationen?

Nutzen Sie unser Online-Formular oder senden Sie uns eine E-Mail an

duisburg2027@stadt-duisburg.de

oder telefonisch über

Call Duisburg

0203-94000

Bürgerforum Mitte

Auftaktveranstaltung Duisburg-Mitte

Auftaktveranstaltung im Bezirk MitteGroßbildansicht
Auftaktveranstaltung im Bezirk Mitte

Das erste Bürgerforum war ein voller Erfolg: 150 Bürgerinnen und Bürger wollten mit OB Adolf Sauerland, Stadtentwicklungsdezernent Jürgen Dressler und den Fachleuten des Stadtplanungsamts die weitere Mitwirkung besprechen.

Die Aufforderung der Podiumsmitglieder, sich aktiv am Planungsprozess zu beteiligen, nahm die Hälfte der interessierten Bürgerinnen und Bürger sofort wahr und meldeten sich für die weitere Beteiligung beim Bezirksamt an.


Konstituierenden Sitzung

Die erste Sitzung des Bürgerforums Mitte in der Gesamtschule Globus am 22.10.2008 stellte die Weichen, die für den weiteren Fortgang des Planungsprozesses im Bezirk Mitte notwendig sind.

44 gestaltungsfreudige Bürgerinnen und Bürger wählten den Sprecher und die Vertreter für das Gesamtforum, die den Kontakt zur Verwaltung halten.

Die Teilnehmer waren an diesem Abend sehr diskussionsfreudig und teilten sich in fünf Arbeitsgruppen mit verschiedenen Aufgabenfeldern auf. Dies sind

1 Wohnen und Leben
2 Umwelt und Verkehr
3 Grün, Freiraum, Plätze
4 Innenstadt / Hochfeld
5 Neudorf / Duissern

Ergebnisse des Bürgerforums Mitte

Teilnehmer des Bürgerforums Mitte bei der Übergabe der ErgebnisseGroßbildansicht
Übergabe der Ergebnisse an den Oberbürgermeister und den Stadtbaurat

Im Rahmen des Bürgerforums Mitte wurden in den Arbeitsgruppen verschiedene Schwerpunkte herausgearbeitet.

Für den Bereich Grün, Freiraum und Plätze sehen die Teilnehmer die Vernetzung von Grünflächen, den Klimaschutz und die Schaffung einer hohen Aufenthaltsqualität auf öffentlichen Plätzen als bedeutsam an. Zudem formulierte die Gruppe konkrete Vorschläge für die einzelnen Stadtteile.

Die Arbeitsgruppe Umwelt und Verkehr legte besonderes Augenmerk auf die Luftreinhaltung und Lärmminderung und entwickelte generelle Forderungen an Stadtentwicklungsplanungen und den Flächennutzungsplan.

Die Beteiligten der Arbeitsgruppe Wohnen, Arbeit, Leben und Kultur entwickelten die Vision von Duisburg als Zukunfts-Technologieführer.  Zudem sprachen sie sich für die Entwicklung eines Kreativ-Quartiers aus.

Der Arbeitskreis Innenstadt/Hochfeld arbeitete in Ergänzung zu den anderen Arbeitsgruppen und beschäftigte sich mit den Themenbereichen "Schrumpfen als Chance" sowie "Gemeinsam leben" und erarbeitete konkrete Vorschläge zu einzelnen Orten.