Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder benötigen Sie weitere Informationen?

Nutzen Sie unser Online-Formular oder senden Sie uns eine E-Mail an

duisburg2027@stadt-duisburg.de

oder telefonisch über

Call Duisburg

0203-94000

Strategische Ziele Wohnen

Ziel 2.1.1 Qualitätsorientiertes und vielfältiges Wohnungsangebot


Ein qualitätsorientiertes und vielfältiges Wohnungsangebot soll zur Abmilderung der Einwohnerverluste, zur Einwohnerbindung und zur gezielten Einwohnergewinnung insbesondere einkommensstarker Haushalte und junger Familien erhalten und entwickelt werden.

Design für Alle, Gleichstellung V, Interkulturelle Urbanität I und VI

Auch erfolgreiche bevölkerungsfördernde Maßnahmen werden die negative Bevölkerungsentwicklung nur verlangsamen. Die Gewinnung neuer Einwohner und die Anpassung an den Bevölkerungsrückgang stehen aus diesem Grund gleichberechtigt nebeneinander. Die Lagegunst in der Rhein-Ruhr-Region insbesondere zur Nachbarstadt Düsseldorf sowie die vorhandenen Standortqualitäten und -potenziale wie das Infrastruktur- und Freiraumangebot und die verkehrliche Anbindung sind hervorragende Voraussetzungen, um eine gezielte Einwohnergewinnung zu betreiben.
Unter diesen Gesichtspunkten soll ein qualitätsvolles, vielfältiges und innovatives Wohnungsangebot insbesondere für junge Familien und einkommensstarke Haushalte gefördert werden. Durch Bestandsqualifizierung wie auch hochwertigen Neubau sollen sowohl der Wunsch nach Eigentum als auch die Nachfrage nach Mietwohnungen befriedigt werden.

Handlungsansätze

  • Entwicklung zukunftsweisender Wohnbauprojekte (Wedau/Bissingheim, RheinPark, Innenstadt)
  • Ausbau der Kooperation mit der Wohnungswirtschaft
  • Förderung innovativer und zielgruppenorientierter Wohnbaukonzepte (Baugruppen; Mehrgenerationen-Wohnen)
  • Umsetzung von hohen stadtgestalterischen Ansprüchen bei hochwertigen Wohnbauprojekten (Architektenwettbewerbe, Beratung)
  • Beratungsangebote/Einrichtung einer Agentur für Eigenheimförderung

DuisbürgerIdeen

  • Stadt für Familien und junge Menschen attraktiv gestalten (Halt und Gewinnung junger Bevölkerung; Erhalt und Erweiterung der Kinder- und Jugendangebote) (1)
  • Verbesserung der Wohnqualität für alle Bevölkerungsgruppen (Schaffung neuer, nachfrageorientierter Wohnformen für verschiedene Bevölkerungsgruppen; barrierefreies Wohnen; gemeinschaftliche Wohnprojekte; Entwicklung alternativer Wohnmodelle) (2)


Seitenanfang

Ziel 2.1.2 Bezahlbares und qualitätsvolles Wohnungsangebot


Für ein Angebot an bezahlbarem und qualitätsvollem Wohnraum soll der Wohnungsbau, insbesondere der soziale Wohnungsbau, im Bestand erhalten und durch Neubau ergänzt werden.
Design für Alle, Gleichstellung V und VII, Interkulturelle Urbanität I und VI

Der soziale Wohnungsbau soll sich in Duisburg durch preisgünstige und attraktive Wohnkonzepte auszeichnen, die sich an der Nachfrage von einkommensschwachen Zielgruppen orientieren. Um eine adäquate Wohnungsversorgung auch von Haushalten mit geringen Einkommen und mit Bezug von Transferleistungen sicherzustellen, bedarf es der Erhaltung der bestehenden Instrumente zur Einflussnahme auf die Wohnungsvergabe. Darüber hinaus sind Fördermöglichkeiten im Bestand und Neubau zum Erwerb zusätzlicher Belegungsrechte, zur Vermeidung von unfreiwilliger Segregation und zur Schaffung von modernem und dennoch erschwinglichem Wohnraum zu nutzen. Zukünftig werden keine neuen, größeren geförderten Wohnbauprojekte, sondern vermehrt Bestandsentwicklungen und ein stärker personenbezogener und nachfragegesteuerter sozialer Wohnungsneubau durchgeführt. Der soziale Wohnungsbau dient auch als Instrument zur Umstrukturierung des Siedlungsgefüges, zum Beispiel durch Förderung für Rückbaumaßnahmen.

Handlungsansätze

  • Nachfrageorientierter qualitätsvoller sozialer Wohnungsbau
  • Einführung eines Wohnungsmarkt-Monitorings
  • Erhalt und Neugewinnung von Steuerungsmöglichkeiten der Wohnraumentwicklung
  • Fortführung der Leerstandsanalyse
  • Verbesserung der Wohnqualität für alle Bevölkerungsgruppen

DuisbürgerIdeen

  • Verbesserung der Wohnqualität für alle Bevölkerungsgruppen (Schaffung neuer, nachfrageorientierter Wohnformen für verschiedene Bevölkerungsgruppen) (2)
  • Qualitativer Neu- und Umbau des Wohnungsbestands (Prüfung des Wohnungsbestands auf Modernisierungsbedarf, evtl. auch Umbau, Abriss) (24)