Startseite


History


Aufgaben Rettungsdienst

Die Stadt Duisburg ist als Träger des Rettungsdienstes verpflichtet, die bedarfsgerechte und flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallrettung einschließlich der notärztlichen Versorgung im Rettungsdienst und des Krankentransports sicherzustellen. Beide Aufgabenbereiche bilden eine medizinischorganisatorische Einheit der Gesundheitsvorsorge und Gefahrenabwehr.

Die Notfallrettung

Bild Rettungswagen Feuerwehr Duisburg
Bild Rettungswagen
 

Die Notfallrettung hat die Aufgabe, bei Notfallpatientinnen und Notfallpatienten lebensrettende Maßnahmen am Notfallort durchzuführen, deren Transportfähigkeit herzustellen und sie unter Aufrechterhaltung der Transportfähigkeit und Vermeidung weiterer Schäden mit Notarzt- oder Rettungswagen oder Luftfahrzeugen in ein für die weitere Versorgung geeignetes Krankenhaus zu befördern. Hierzu zählt auch die Beförderung von erstversorgten Notfallpatientinnen und Notfallpatienten zu Diagnose- und geeigneten Behandlungseinrichtungen. Notfallpatientinnen und
Notfallpatienten sind Personen, die sich infolge Verletzung, Krankheit oder sonstiger Umstände entweder in Lebensgefahr befinden oder bei denen schwere gesundheitliche Schäden zu befürchten sind, wenn sie nicht unverzüglich medizinische Hilfe erhalten.

 

 
Seitenanfang

Der Krankentransport

Der Krankentransport hat die Aufgabe, Kranken oder Verletzten oder sonstigen hilfsbedürftigen Personen, die nicht unter Notfallrettung fallen, fachgerechte Hilfe zu leisten und sie unter Betreuung durch qualifiziertes Personal mit Krankenkraftwagen oder mit Luftfahrzeugen zu befördern.

 

Notfallpatientinnen und Notfallpatienten haben Vorrang.

 
Seitenanfang

Mitwirkende im Krankentransport und Rettungsdienst

Der Krankentransport und Rettungsdienst in Duisburg wird von der Berufsfeuerwehr Duisburg und den Hilfsorganisationen Arbeiter Samariter Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter - Unfallhilfe und dem Malteser Hilfsdienst durchgeführt. Ein privates Duisburger Unternehmen ist zudem im Krankentransport tätig.
 
Referentenentwurf zum Notfallsanitätergesetz