Startseite


History


Die Stadtteile

Zuwendungen zur Gestaltung von Haus- und Hofflächen


Großbildansichtvor der Fassadengestaltung

Großbildansichtnach der Fassadengestaltung
Seit 1993 verhelfen die EG DU und die Stadt Duisburg Immobilieneigentümern zu einer schönen Fassade. Von dem Förderprogramm können Immobilieneigentümer*innen in Marxloh, Hochfeld, Laar und Bruckhausen profitieren.

Die wichtigsten Förderkonditionen des Fassadenprogramms im Überblick:
• 30 €/m² max. 50 % Eigenanteil
• Immobilien ab 3 Wohneinheiten
• Vor Beginn der Fassadenarbeiten Antragsstellung bei der EG DU
• Bei Eingang aller Unterlagen (Malerangebote, Aufmaße, Handwerkskarten, Grundbuchauszüge) entscheidet die Stadt Duisburg über den Antrag nach technischer Prüfung und erteilt den Eigentümer*innen einen Bewilligungsbescheid
• Geförderte Fassaden-Maßnahmen sind mit Fachunternehmen durchzuführen (mit Eintrag im "IHK Maler- und Lackiererhandwerk")

Weitere Informationen zum Hof- und Fassadenprogramm erhalten Sie bei:
Frau Friedrich
(Fassaden / WohnUmFeld / Hochbau)
Tel.: 0203 99429-16
sfriedrich@eg-du.de
 

Die EG DU ist schwerpunktmäßig in folgenden Duisburger Stadtteilen und Quartieren tätig


 

Duisburg-Marxloh

Pollmann-Kreuzung Marxloh
Drehscheibe Pollmannkreuz
 


 

Dichterviertel - Duisburg-Obermarxloh


Vorzeigequartier im Duisburg Norden. Erbaut als Zechensiedlung der "Gewerkschaft Deutscher Kaiser" (Thyssen Bergbau) um 1905 - 15
 


 

Duisburg-Bruckhausen


Am Wilhelmplatz und vor der Liebfrauenkirche
 

 

Duisburg-Beeck


Friedrich-Ebert-Straße - Oberhof
 


 

Duisburg-Hochfeld


Die umgestalteten Arkaden, März 2009
 

Duisburg-Laar