Startseite


History


NetzWerkStatt Marxloh startet erfolgreich

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung am 9. Mai | Zweiter Teil am 6. Juni


Ergebnispräsentation
 
Am Montag, 09.05.2016, hat die Auftaktveranstaltung zum Bürgerbeteiligungsprozess "NetzWerkStatt Marxloh" in der Aula des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums stattgefunden.

Die EG DU Entwicklungsgesellschaft Duisburg mbH stellte rund 30 interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Vertreterinnen und Vertretern Marxloher Institutionen die Fortschreibung des Integrierten Handlungskonzeptes (IHK) vor. Ausgehend von den Projekten, die im Rahmen des IHKs und der begleitenden Konzepte in den kommenden Jahren umgesetzt werden sollen, wurde zudem diskutiert, wie die Zusammenarbeit im Stadtteil gestärkt werden kann.
 

Gedanke: Marxloh wird Let's Go-Area

Mit Unterstützung des Dortmunder Planungsbüros plan-lokal haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Kriterien guter Netzwerkarbeit herausgearbeitet. Dabei ist schnell deutlich geworden, dass sich die Beteiligten vor allem eine ehrliche und verlässliche Zusammenarbeit der Bewohnerschaft und Institutionen im Stadtteil sowie gegenseitigen Respekt wünschen. Bestehende Strukturen müssen weiterentwickelt und durch neue, frische Ideen und Köpfe ergänzt werden.

Der Netzwerkarbeit im Stadtteil müssen Räume und verlässliche Rahmenbedingungen gegeben werden, um gemeinsame Ziele zu definieren und sie gemeinsam zu erreichen.

Die Veranstaltung zeichnete sich insbesondere durch das konstruktive, lösungsorientierte Miteinander aus. Probleme des Stadtteils wurden deutlich benannt, aber gleichzeitig wurde der Fokus immer wieder auf die vielen vorhandenen Potenziale gelenkt. Dies unterstützt den Gedanken der Let's Go-Area, zu der Marxloh sich wieder entwickeln soll.
 

Arbeitssequenz
 
Die Ergebnisse der Auftaktveranstaltung werden nun von EG DU und plan-lokal aufbereitet, um sie in zwei Folgeveranstaltungen als Arbeitsgrundlage nutzen zu können.

Ziel der Reihe ist es, Ideen und Leitlinien für Beteiligungsstrukturen im Stadtteil zu entwickeln, die die Umsetzung des neuen Integrierten Handlungskonzeptes unterstützen. Gleichzeitig sollen sie dazu beitragen beitragen, dass die Bedarfe der Bürgerinnen und Bürger sowie ferner der Institutionen des Stadtteils sich in der Umsetzung der Projekte sowie der Ausrichtung des Stadtteilmanagements und dem Einsatz des Verfügungsfonds widerspiegeln.
 

Teil 2 der Reihe findet am 6. Juni 2016 statt

Titel: "Netzwerkarbeit und Marxloh - Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

 

Dritter Veranstaltungsteil am 13. Juni

Titel: "NetzWerkStatt Marxloh-Strukturen für die Zukunft!"

Beide Veranstaltungen finden wieder ab 17.30 Uhr in der Aula des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger Marxlohs sind herzlich eingeladen, an den beiden Folgeveranstaltungen teilzunehmen.
Die Teilnahme an der Auftaktveranstaltung ist keine Bedingung für die Mitwirkung an den Folgeterminen. Eine Anmeldung ist ebenfalls nicht erforderlich.
 

Ort: Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums, Duisburg-Marxloh, 17.30 Uhr


 
Für Rückfragen stehen gerne zur Verfügung:

Edeltraud Klabuhn, Stadtteilmanagerin, 0203 99429-50, eklabuhn@eg-du.de

Katrin Jeuschnik, Stadtumbaumanagerin, 0203 99429-28, kjeuschnik@eg-du.de


Siehe auch: Kontakte

 
Service: